01.03.13 18:52 Uhr
 224
 

Kölner Piraten drohen Ex-Pressesprecher den "Parteiausschluss"

Oliver Wesemann ist am heutigen Freitag, der als rechtsradikal eingestuften "Bürgerbewegung pro Köln", beigetreten. Die Kölner Piraten distanzierten sich in einer ersten Stellungnahme von dem 41-Jährigen. Der war im vergangenen Jahr drei Wochen lang Pressesprecher der Kölner Piraten.

Zwischenzeitlich brachte es Wesemann sogar bis zum Mitglied im Bundespresseteam. Dort aber fiel seine Anwesenheit nach Aussage des Kölner Piratenvorstandes nicht weiter auf. Auch in Köln hinterließ Wesemann beim Vorstand nicht den besten Eindruck.

"Wir möchten eine Gesellschaft, die alle inkludiert, und stellen uns klar gegen Ausgrenzung und Demagogie. Damit ist eine Doppelmitgliedschaft an dieser Stelle ausgeschlossen", begründete Mika Gökel, stellvertretender Kreisvorsitzender der Kölner Piraten, den geplanten Parteiausschluss Wesemanns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ex, Piraten, Parteiausschluss, Mika Gökel, Wesemann
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN