01.03.13 15:30 Uhr
 597
 

China: Fernsehen zeigt Hinrichtungsvorbereitungen live bis kurz vor Schluss

In China wurden vier Männer hingerichtet. Sie wurden zum Tode verurteilt, weil sie auf dem Mekong-Fluss 13 Besatzungsmitglieder zweier Schiffe umgebracht haben.

Die Hingerichteten waren Mitglieder einer Bande aus Myanmar (früher Birma). Der Bandenführer Naw Kham war ein wichtiger Kriegsherr in der Region. Die Bande kaperte die beiden Schiffe 2011. Sie wurden im November 2012 verurteilt.

Im Staatsfernsehen wurden sämtliche Hinrichtungsvorbereitungen erstmals live gezeigt - nur die Tötung selbst wurde nicht ausgestrahlt. In diversen sozialen Netzwerken wurde mit Wut auf die Ausstrahlung reagiert. Man wirft dem Staat Gefühllosigkeit vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Fernsehen, Hinrichtung, Schluss
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2013 15:59 Uhr von Maaaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die neue Show von RTL China! (Ironie)
Kommentar ansehen
01.03.2013 16:58 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
keine sorge - vor ende des jahrzehnts werden hinrichtungen als event im tv live gezeigt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet