01.03.13 08:01 Uhr
 974
 

Wissenschaftler bestimmen die Rotationsgeschwindigkeit eines Schwarzen Lochs

Mit Hilfe von zwei Röntgen-Weltraumobservatorien haben sich Wissenschaftler der NASA sowie der ESA daran gemacht, die Rotationsgeschwindigkeit eines Schwarzen Lochs mit zwei Milliarden Sonnenmassen zu bestimmen.

Dabei stellten die Forscher fest, dass die Rotationsgeschwindigkeit des Schwarzen Lochs, welches im Zentrum der Galaxie NGC 1365 liegt, am Rand der Relativitätstheorie von Albert Einstein liegt.

Das Schwarze Loch rotiert so schnell, dass es fast die Lichtgeschwindigkeit erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Geschwindigkeit, Schwarzes Loch, Rotation
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2013 08:55 Uhr von 1199Panigale
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Unvorstellbar was da draußen im Weltraum für Kräfte am Werk sind.
Kommentar ansehen
01.03.2013 12:14 Uhr von Onid_A
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier muss ich nochmal auf die Theorie des elektrischen Universums hinweisen. Für wen es auch unlogisch klingt, dass ein riesiges Objekt, mit nahezu Lichtgeschwindigkeit rotiert, kann sich ja mal informieren. :)

Im elektrischen Universum ist das Zentrum einer Galaxie eine Plasma "Stauzone" wo unglaubliche elektromagnetische Kräfte wirken, welche ja ca 10 hoch 40 (ich wollte die Zahl ausschreiben aber es dürfen nur Wörter mit einer maximalen Länge von 50 Zeichen benutzt werden) mal stärker sind als die Gravitation.
Kommentar ansehen
01.03.2013 15:47 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Onid_A:
"Im elektrischen Universum ist das Zentrum einer Galaxie eine Plasma "Stauzone" wo unglaubliche elektromagnetische Kräfte wirken, welche ja ca 10 hoch 40... mal stärker sind als die Gravitation. "
Und die starke Kraft ist noch stärker! Die Gravitation hat aber eben eine essentielle Eigenschaft, die du gerne weglässt -> Sie ist nicht abschirmbar!
Kommentar ansehen
01.03.2013 16:44 Uhr von Onid_A
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut, ich weiß nicht wirklich wie sehr das eine Rolle spielt in der Gravitationstheorie oder für das elektrische Universum. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese Annahme (nicht abschirmbar), für das EU irgendeine rolle spielt.

Wenn man ins Weltall schaut, sieht man 99.999% Plasma. Da mich ja schon einige hier als Laien entlarvt haben würde ich gerne eine Frage in den Raum werfen. Ist Plasma nicht der beste elektrische Leiter überhaupt?

Aber ich glaube auch wenn das nicht der Fall sein sollte, das Universum besteht fast nur aus Plasma, wo elektrischer Strom durchfließt und wo Strom fließt, entstehen Magnetfelder. Bei Größenordnungen wie man es bei Galaxien usw hat, wären das unvorstellbar große elektromagnetischen Kräfte.

Hier kann man sehen wie Elektromagnetismus auf Wasser in der Schwerelosigkeit wirkt: http://www.youtube.com/...

Wenn man bedenkt, dass hier nur kurz an einem Stift gerieben wurde und diese Kraft bereits ausreicht um das Wasser in einer Umlaufbahn zu halten, wozu ist Elektromagnetismus dann in der Lage, wenn man sowas auf die Größenordnung einer Galaxie skaliert (was ja beim Elektromagnetismus geht).

Wie gesagt bin ich Laie und vielleicht habe ich etwas völlig falsch verstanden. Aber egal welchen Gedankenweg ich gehe... ich komme nicht drauf, wo der Fehler in meiner Logik ist.

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
01.03.2013 18:01 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Onid_A:
" Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass diese Annahme (nicht abschirmbar), für das EU irgendeine rolle spielt."
Aber dass elektromagnetische Felder abschirmbar sind sollte eine Rolle spielen. Wenn ich den Sinn des EUs richtig verstehe, soll damit erklärt werden, wie sich Materie zu großräumigen Strukturen ordnet. Aber wegen der Abschirmbarkeit frage ich mich, wie das funktionieren soll? Ich und die Erde sind voll mit geladenen Teilchen, aber die dominierende Kraft die mich am Boden hält ist eindeutig die Gravitation.

"Ist Plasma nicht der beste elektrische Leiter überhaupt?"
Und Kupferleitungen sind auch gute Leiter. Halten deswegen aber kein Haus zusammen.

"Aber ich glaube auch wenn das nicht der Fall sein sollte, das Universum besteht fast nur aus Plasma, wo elektrischer Strom durchfließt und wo Strom fließt, entstehen Magnetfelder. Bei Größenordnungen wie man es bei Galaxien usw hat, wären das unvorstellbar große elektromagnetischen Kräfte. "
Natürlich entstehen auch mal starke Magnetfelder, etwa bei Magnetaren. Trotzdem zeigt mein Kompass nicht ins Zentrum der Galaxie, sondern zum Nordpol. Und bereits schwächste Magnete haben einen Einfluss darauf.

Dein Youtube-Video ist nicht überraschend: http://www.youtube.com/...
Hängt übrigens damit zusammen, dass Wasser ein starker Dipol ist. Mit Öl dürfte es zb schon nicht mehr klappen.

"Wie gesagt bin ich Laie und vielleicht habe ich etwas völlig falsch verstanden. Aber egal welchen Gedankenweg ich gehe... ich komme nicht drauf, wo der Fehler in meiner Logik ist."
Naja, du hast ja recht damit, dass es unglaubliche Magnetfelder gibt. Aber Elektromagnetismus ist nunmal abschirmbar, was schon mal hinderlich sein dürfte. Außerdem müssen die Ströme ja wieder durch irgendwas anderes getrieben werden.

Aber welche Strukturen soll sowas denn eigentlich erklären?
-Anordnung von Galaxien?
-Von Sonnensystemen innerhalb von Galaxien?
-Planeten?
Kommentar ansehen
01.03.2013 19:24 Uhr von Onid_A
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Again

Ich muss mich leider selbst noch etwas mehr einlesen damit ich hier keinen Schmarrn erzähle. :)

Ich habe grad ne interessante Seite dazu auf Deutsch gefunden.
http://www.elektrisches-universum.de/

Wenn du lust hast kannst du ja auch reinschauen und dann sagen was du davon haltest. Es werden wirklich viele Themen besprochen. Auf der linken Seite findest du z.B. "Geladene Planeten?" und das besteht auch wieder aus mehreren abschnitten. Das dürfte vielleicht deine Fragen beantworten, also wirklich beantworten. Meine Antwort geht eher nur in die Richtung "richtige Antwort" :P

Ich finde es äußerst interessant aber es gibt nicht ein Forum wo man sich ernsthaft über dieses Thema austauschen kann ohne das man gleich beleidigt wird. Vielleicht kann man wenigstens über SN bisschen darüber quatschen.

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
01.03.2013 19:55 Uhr von Onid_A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde den Teil "Die elektrische Sonne" besonders interessant.

http://www.elektrisches-universum.de/...

Das ist doch der absolute Wahnsinn.
Kommentar ansehen