28.02.13 19:07 Uhr
 830
 

Skurrile Verwechslung: Elfjährige bekommt Bußgeldbescheid wegen Raserei

Eine lustige Verwechslung passierte jetzt den Behörden in Wolgast. Dort bekam eine Elfjährige einen Bußgeldbescheid: Sie soll zu schnell gefahren sein.

Anbei war ein Radarfoto, welches das Mädchen auch tatsächlich auf der rechten Seite, also quasi am Steuer, zeigt.

Der Beifahrer wurde wie üblich verfremdet. Des Rätsels Lösung: Der Wagen hat das Steuer auf der rechten Seite, deshalb war das Mädchen trotz der offensichtlich korrekten Seite nur Beifahrerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Verwechslung, Radarfalle
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 19:45 Uhr von D_C
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon, die kleine wär auf ´nem Waveboard mit 180 durch ne 30er-Zone genagelt......

Minus^^
Kommentar ansehen
28.02.2013 20:27 Uhr von tutnix
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ach war das auto auf die elfjährige zugelassen? sonst haut die reisserische überschrift nicht ganz hin.
Kommentar ansehen
28.02.2013 23:11 Uhr von stufstuf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zu blöd zum Abschreiben? Bzw. zum Denken?

Zitat 1:
"[...] welches das Mädchen auch tatsächlich auf der rechten Seite [...]"

Zitat 2:
"Der Wagen hat das Steuer auf der rechten Seite, [...]"

Na, fällt was auf?
Kommentar ansehen
28.02.2013 23:26 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@stufstuf

Also mir fällt gerade nichts auf, was wir nicht in ähnlichr Form ständig vom Hallo Spencer zu lesen bekommen.

Edit: Glück für den Fahrer/die Fahrerin. Denn auf dem Foto fehlt der Beweis, wer gefahren ist. Damit muss das Bußgeldverfahren eingestellt werden.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
08.09.2013 15:27 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jedes normale deutsche Auto hat das Steuer links. Zumindest aus Sicht des Fahrers. Das sogenannte "Rechtsfahrgebot" beruft sich ja auch auf die Sicht des Fahrers und nicht auf die Sicht des Deppen, der den entgegen kommenden Verkehr von der Brücke aus beobachtet. Der sieht dann auch alle Leute links fahren. Da Blitzerfotos das Auto jedoch von der Front her fotographieren, sieht es auf dem Foto so aus, dass der Fahrer rechts ist. Aber zumindest innerhalb des Textes sollte man dann nicht zwischen rechts und links aus Fahrersicht oder Frontansicht hin und her wechseln.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?