28.02.13 18:21 Uhr
 1.677
 

USA: Medizinisches Rätsel - Dreijähriger kann keine Nahrung zu sich nehmen

Dem dreijährigen Michael Gonzales aus Florida läuft die Zeit davon. Er leidet an einer Lebensmittelallergie, durch die er nichts anderes zu sich nehmen kann, als einen Drink namens "Neocate Junior". Andernfalls reagiert er mit starkem Durchfall oder Erbrechen.

Doch als nun der Hersteller das Aussehen der Verpackung änderte, änderte sich wohl auch die Zusammensetzung des lebenswichtigen Drinks.

Michael reagierte absolut negativ darauf und nun versuchen die Eltern, Packungen in der alten Aufmachung zu kaufen. Die längste hält bis 28. Oktober 2013. Bisher weiß noch niemand, was Michael dann zu sich nehmen soll, denn auch der Hersteller des Drinks beteuerte, dass er keinen Einfluss darauf habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Rätsel, Allergie, Nahrung
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 19:57 Uhr von keiysar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab schon "medizinisches Rätsel (gelöst)" gelesen, keine Ahnung woher das kam. War schon am rummeckern, bevor es mir aufgefallen ist..^^
Kommentar ansehen
28.02.2013 21:32 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das vielleicht nicht nur Einbildung von dem Kind mit dem Drink?
Kommentar ansehen
28.02.2013 21:59 Uhr von mcdar
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hersteller "kann nichts dafür" dass die Etikette und Rezeptur verändert wurde (!?)
Kommentar ansehen
28.02.2013 22:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Hersteller hat sich die Rezeptur eben nicht geändert.

Wenn sich die Verpackung geändert hat, kann das jedoch durchaus eine Auswirkung haben, da davon ja auch Kleinstteile in den Inhalt geraten können.
Die Tester sollten also nicht das Nahrungsmittel an sich, sondern den Inhalt der tatsächlich verkauften Packungen auf Veränderungen untersuchen.
Kommentar ansehen
01.03.2013 09:27 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten sie mal versuchen, das "alte" und das "neue" Getränk in neutrale Gläser abzufüllen und dann probieren, ob es immer noch zu Reaktionen kommt.

Wenn der Hersteller versichert, die Rezeptur nicht geändert zu haben, kann das eine psychische Geschichte sein...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?