28.02.13 16:10 Uhr
 306
 

Zahl der Bundesbürger - die in Aktien investieren - sinkt drastisch

In den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres stieg die Zahl der Bundesbürger, die ihr Geld in Aktien investierten, auf rund 10,1 Millionen an.

Doch im zweiten Halbjahr 2012 kehrten 1,3 Millionen Anleger dem Aktienmarkt den Rücken zu, sodass aktuell nur noch rund 8,8 Millionen Menschen direkt oder indirekt ihr Geld in Aktien anlegen.

"Emittenten, Finanzdienstleister und Verbände müssen gemeinsam noch stärker deutlich machen, dass die Aktie als Beteiligung an einem Unternehmen eine langfristige attraktive Anlageform ist", so eine Expertin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Zahl, Investition, Anzahl
Quelle: www.procontra-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 16:44 Uhr von Erdbeertoertchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
°°Zahl der Bundesbürger - die in Aktien investieren - sinkt drastisch°°
Was haben diese Striche im Titel zu suchen?
Hat sich die Existenz und der Gebrauch von Kommata noch nicht bis zu shortNews rumgesprochen?

"Zahl der Bundesbürger, die in Aktien investieren, sinkt drastisch"

Zur Sache:
Wer hat heute schon noch Vertrauen in Aktien?
Kommentar ansehen
28.02.2013 17:12 Uhr von DelphiKing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Erdbeertoertchen: ich glaube, der Autor (rheih) weiß überhaupt nicht, was die verkappten Gedankenstriche bedeuten. Er hat nämlich gerade eben noch eine News eingestellt mir dem Titel "66-Jähriger will Haus auf Mallorca - für Wohnung in Dortmund hergeben"…
Kommentar ansehen
28.02.2013 21:39 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben die ja alle Angst vor den 0,3 ct Finanztransaktionssteuer die sie möglicherweise bezahlen müssten...
Kommentar ansehen
28.02.2013 21:47 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Erdbeertoertchen

"Zur Sache:
Wer hat heute schon noch Vertrauen in Aktien? "

Ich
Kommentar ansehen
28.02.2013 21:48 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mich stören da z.B. die Transaktionsgebühren, ich würde gerne Aktien kaufen und verkaufen können, ohne dafür Gebühren zahlen zu müssen und das ganze Online in Echtzeit..."

Dann sind da halt Gebühren bei, na Und?

"Und wie es sich dann mit den Steuern im Falle von Gewinnen verhält...ist auch so eine Sache. "

Kann man alles erfragen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?