28.02.13 16:09 Uhr
 615
 

China: Restaurant empört mit Schild "Vietnamesen und Hunde müssen draußen bleiben"

Ein Gastronom in Peking hat mit einem Schild an seinem Restaurant für einen Entrüstungssturm gesorgt.

Nach vielen Protesten hat er sein rassistisches Schild "Vietnamesen und Hunde müssen draußen bleiben" wieder entfernt.

Einsichtig ist der Restaurantbesitzer jedoch nicht, er sagt: "Ich bereue nichts, aber ich habe deswegen einfach zu viele Telefonanrufe bekommen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Restaurant, Empörung, Schild
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 16:26 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat er einen bestimmten Grund?
Kommentar ansehen
28.02.2013 16:37 Uhr von Erdbeertoertchen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Er hätte schreiben sollen:
"Hunde nur über den Lieferanteneingang!"
Dann wäre zumindest dieser Teil angesichert gewesen ^^
Kommentar ansehen
28.02.2013 18:29 Uhr von BrianBoitano
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Muss man nicht nach China fahren, in Deutschland werden gerade bei Mietangeboten Studenten und alleinerziehende bzw. Familien mit Kindern in einem Atemzug mit Hunden genannt wenn es darum geht, wer draußen bleiben muss.

[ nachträglich editiert von BrianBoitano ]
Kommentar ansehen
28.02.2013 22:23 Uhr von Fomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich witzig, wie schlecht die News recherchiert ist.

Auf dem Schild steht noch viel mehr, es verwährt auch Japanern und Philippinern den Zutritt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?