28.02.13 13:49 Uhr
 393
 

Bangladesch: Chef der Islamischen Partei zu Tode verurteilt

In Bangladesch wurde der Chef der Islamischen Partei zu Tode verurteilt.

Das Gericht machte Delawar Hossain Sajedi für Massentötungen, Vergewaltigungen und Folter verantwortlich.

Die Partei rief nach der Todesurteilsverkündung für den 73-Jährigen zu Massenstreiks auf, doch die Bevölkerung kam dem nicht nach. Im Gegenteil: Die meisten Bürger Bangladeschs hatten selbst die Todesstrafe gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Partei, Islam, Todesstrafe, Bangladesch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 15:10 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangskonvertierung könnten ein Indiz dafür sein woher sein Eifer stammt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unfall bei Waldkraiburg mit 24-jähriger BMW-Fahrerin
Bulletproof Coffee - Schlankmacher und Energiequelle zugleich
"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?