28.02.13 13:23 Uhr
 203
 

Nebelrekord: Regensburg versank letzten Winter im Dunst

Seit 60 Jahren war es im deutschen Winter nicht so trist wie in diesem. Besonders düster erlebte Regensburg die kalte Jahreszeit und stellte einen Rekord auf.

Nur 87 Stunden schien die Sonne in der bayerischen Domstadt, dafür brach sie den Nebelrekord - sie liegt unter dem bayerischen Durchschnitt.

Sollte in Bayern einmal die Sonne geschienen haben, dann wurde sie in Regensburg von dem fast schon typischen Hochnebel verdrängt. Eine Meteorologin vom Wetterdienst München sagt schlicht dazu: "Pech gehabt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Winter, Wetter, Regensburg, Nebel
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 13:52 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagt da doch gleich der Lateiner...

Nomen est omen..
Kommentar ansehen
28.02.2013 16:32 Uhr von maldin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"letzten Winter"...? Noch haben wir Winter.. Und so steht es auch in der Quelle "im laufenden Winter.."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?