28.02.13 13:00 Uhr
 110
 

Bochum: Gnadenfrist für Opel gewährt

Opels Mutterkonzern General Motors hat eine Gnadenfrist von zwei Jahren für das Werk in Bochum gewährt, somit werden auch noch für weitere zwei Jahre Autos in Bochum produziert.

Zudem einigte sich man darauf, dass auch der Kündigungsschutz bis zum Jahr 2016 erhalten bleibt und die Beschäftigten anschließend zwei weitere Jahre in einer Transfergesellschaft verbringen können.

Derzeit arbeiten noch etwa 3.000 Mitarbeiter bei Opel in Bochum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Bochum, Gnadenfrist
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenschlägerei mit Flüchtlingen wegen beschädigter KFZ
Promi-Dinner: Hanka Rackwitz lässt Gäste nicht in Wohnung
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?