28.02.13 09:05 Uhr
 12.983
 

Großbritannien: Politiker sagt, dass alle behinderten Kinder getötet werden sollen

Der 68-jährige Politiker Collin Brewer aus Cornwall hat öffentlich gesagt, dass alle behinderten Kinder getötet werden sollen, weil sie zu viele Kosten für die Gesellschaft verursachen.

Brewer behauptet nun, dass er sehr wütend nach der gerade abgelaufenen Ratsversammlung war und eine heftige Reaktion bei seinem Gegenüber provozieren wollte.

Mittlerweile hat sich Brewer entschuldigt, weigert sich aber immer noch, zurückzutreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Politiker, Forderung, Behinderte
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren
Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2013 09:29 Uhr von Bildungsminister
 
+69 | -18
 
ANZEIGEN
Zeus35

Wo fängt denn deine systematische Euthanasie an, und wo hört sie auf? Nicht, dass wir so etwas nicht schon mal gehabt hätten.

Wenn du nach dem Genpool gehst, was an sich ein wirklich schwaches Argument ist, dann müsstest du auch alle Menschen mit chronischen Krankheiten und anderen erblich bedingten Krankheiten töten, und auch alle die theoretisch dazu tendieren, oder entsprechende Gene in sich tragen. Das beträfe einen sehr großen Teil der Bevölkerung.

Da stellt sich für mich viel mehr die Frage: Will eine Gesellschaft denn so etwas?

Mal davon ab, dass das Ausdünnen von Krankheiten und etwaigen, teils genetisch bedingten, Behinderungen, keine Lösung ist. Die Menschen werden dadurch ja nicht plötzlich alle gesund. Ganz im Gegenteil wird es immer Krankheiten geben.

Die eigentliche Frage ist doch - Was für eine Gesellschaft ist das, deren Lösung der Tod ist, und die Menschen, und seien sie behindert oder krank, "aussortiert" wie einen Apfel mit brauner Stelle. Das ist doch letztendlich nur menschen verachtend und unmenschlich. Keine Gesellschaft in der ich leben will.

Kleiner Hinweis: Geld ist nicht alles, und Menschenleben lassen sich damit schon erst recht nicht aufwiegen.
Kommentar ansehen
28.02.2013 09:37 Uhr von rubberduck09
 
+47 | -46
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

es klingt hart aber die Natur macht das genau so. Schwache sterben frühzeitig, idealerweise bevor sie sich fortpflanzen können.
Zudem sorgen in der Natur Paarungsrituale für eine weitere Aussiebung, zumindest bei der männlichen Population.

Wir Menschen haben diese natürlichen Prozesse aufgehalten und müssen uns dem stellen, was daraus resultiert.
Kommentar ansehen
28.02.2013 09:42 Uhr von T¡ppfehler
 
+69 | -16
 
ANZEIGEN
Politiker sollten mit gutem Beispiel voran gehen.
Dass er selbst geistig behindert ist, hat er ja inzwischen bewiesen.
Kommentar ansehen
28.02.2013 09:43 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:08 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
@Schneckenfutter

Fortpflanzungsmediziner sollten eigentlich nicht notwendig sein.

Wenn ich mir ansehe, wie viele Kinder auf die Welt kommen, wo schon die älteren Geschwister erwiesen einen teils schweren Gendefekt haben, dann vertraue ich der Regulierung durch die Mediziner nicht so sehr.
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:17 Uhr von architeutes
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Das geht dann schon in den Bereich "selektives Züchten" ,hatten wir das nicht schon mal ?? Jede Mutter liebt ihr Kind so wie es ist ,und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:18 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:21 Uhr von Jorka
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Der Mann sollte umgehend zurücktreten. Ich bin mehr als erschrocken dass es noch Leute gibt die derart faschistoide Gedanken hegen!
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:23 Uhr von Jones111
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:41 Uhr von sicness66
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass alle Menschen, die keinen Hochschulabschluss haben, geistig behindert sind und aus dem Genpool verschwinden müssen...

Sagt mal, seid ihr alle nicht mehr ganz sauber ???

Schon mal überlegt, dass die Behinderten die Spitze der Evolution sein könnten ? Schließlich waren es bisher immer "gesunde" Menschen, die andere Menschen aus niederen Gründen ausrotten wollten.
Kommentar ansehen
28.02.2013 10:45 Uhr von Insane99
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Ist schon hart was es für Spinner auf der Welt gibt [edit]

Euch Spinnern sollte man auch mal zeigen wo der Hammer hängt

Gerne würde ich euch zeigen wie schwach eure Gene doch eigentlich sind ...
Kommentar ansehen
28.02.2013 11:26 Uhr von GrauerRat
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Da weiß man doch, wessen Geistes Kind der ist.
Eine Gesellschaft erkennt man immer daran, wie sie mit ihren schwächsten mitgliedern umgeht. die gesellschaftliche Entwicklung, bezweise die Technisierung der Gesellschaft ist immer damit verbunden, das schwächerer Mitglieder an den Rand gedrängt werden. Was ist heutzutage wichtiger: Das neue Smartphone, oder die Leute, mit denen man telefoniert?
Kommentar ansehen
28.02.2013 11:27 Uhr von Joeiiii
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Der Vorschlag, daß man alle Behinderten töten solle, ist natürlich schwachsinnig. Aber "rubberduck09" hat schon recht: Die Natur macht es auch so. Wer nicht stark genug ist zum überleben, der hat auf der Welt nichts verloren. Das trifft nicht nur auf Behinderte zu, sondern beispielsweise auch auf Menschen in Gegenden dieser Welt, als Beispiel nenne ich hier mal Äthiopien, die sich nicht versorgen können.

Nun hat man aber natürlich ein Problem damit, zumindest geht es mir so, eine Lösung zu finden. Man kann nicht einfach alle Äthiopier und Behinderten umbringen; das würde auch kein normaler Mensch vorschlagen. Fakt ist aber auch, daß man sich um Lösungen bemühen muß.

Wenn wir jeden retten, der es aus eigener Kraft nicht schafft, die Medizin macht es oftmals möglich, dann schießen wir uns Eigentor um Eigentor. Das trifft übrigens auch nicht nur auf Neugeborene zu, sondern auch auf alte Menschen, die mehr oder weniger künstlich am Leben gehalten werden, obwohl ihre Zeit längst gekommen ist. Wir machen es möglich, daß Menschen 80 und noch mehr Jahre leben. Vor ein paar hundert Jahren war ein Alter von 50 Jahren (wohl gemerkt für einen gesunden Menschen) schon ein sehr hohes Alter.

Wie die Lösung aussehen soll, kann ich auch nicht sagen. Die medizinische Versorgung für alte Menschen einstellen? Wäre unmenschlich! Behinderte töten? Kommt nicht in Frage! Behinderte sterilisieren, damit sie sich nicht fortpflanzen können? Grenzwertig! Alle verhungern lassen, die sich nicht selbst versorgen können? Hm... :(
Kommentar ansehen
28.02.2013 11:50 Uhr von magnificus
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Da kann man schon ins grübeln kommen, bei solchen Sprüchen und der Zustimmungsorgie hier von einigen. Echt schlimm, wenn man sieht wie manche nicht verstehen, was der Unterschied zwischen Mensch und Tier ist gleichwohl diese Diskrepanz jeden Tag leben und zeigen. Widerlich!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
28.02.2013 11:57 Uhr von EvilMoe523
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Wie mir immer schlecht wird, wenn sich irgendwelche Menschen ohne Kinder über Themen diskutieren, worin sie sich gar nicht wirklich rein versetzen können.

Klar siebt die Natur rigoros aus, aber das hat absolut nichts mit unserer menschlichen Einstellung zum Leben zu tun oder gibt uns das Recht solche Aussagen zu treffen wie "Klingt hart, ist aber so" - "Hat er nicht ganz Unrecht, so ist es nun mal von der Natur gewollt"

60 km weiter von mir gibt es eine Mutter, sie hat ein nun 3 jähriges Kind mit einem sehr seltenen Enzymdefekt . Ist auch der einzige Fall in Deutschland von nur 80 überhaupt dokumentierten Fällen...

Das Kind kann nicht sitzen, nicht sprechen - entwickelt sich sehr langsam, da ihre Zellen nur 10% Sauerstoff aufnehmen und Ärzte gaben ihr in den ersten Wochen höchstens zwei Monate. Nun ist sie dennoch drei, wird auch älter und hat auch dank Behandlungsmöglichkeiten keine Schmerzen mehr.

Neulich kam es eine Spendenaktion für den Umbau und die Auslösung eines behinderten gerechten Autos, damit sie die vielen Krankenfahrten wahr nehmen kann.(zum Glück gab es da sehr viele Leute die da ganz anders drüber denken und sammelten in etwas über einen Monat 20.000€ erfolgreich zusammen)

Die Mutter kämpft quasi die ganze Zeit für das Kind, die Ehe ging daran kaputt, aber das Kind lebt und hat Spaß am Leben und zeigt es durch viele Emotionen. (Ganz süßes kleines Mädel)

Was ich damit sagen will:

Ich möchte mal einen von euch Spacken erleben, wie ihr euch verhalten würdet wenn ihr der Mutter und dem Kind gegenübersitzen würdet. Ob ihr dann noch so viel Eier hättet und solch ein Thema überhaupt zur Diskussion machen würdet.

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
28.02.2013 12:07 Uhr von perMagna
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Komischerweise sagen soetwas auch nur Leute, die absolut keine Ahnung von "Natur" oder Biologie haben. Die Reden über Gene und Ausmerzen, ohne überhaupt jemals etwas von Hardy-Weinberg, Allelfrequenzen oder compound-Heterozygotie gehört zu haben. Dann wüssten sie nämlich auch, dass das mit dem "Ausmerzen" gar nicht so einfach ist, da sich lediglich das Verhältnis homozygoter/heterozygoter verschiebt... Die Menge an "kranken Genen" bleibt im Endeffekt gleich.
Es ist so schön, wenn Politiker von Dingen reden, wovon sie null Ahnung haben. Ahja warte, das ist ja ihr Job.
Kommentar ansehen
28.02.2013 12:17 Uhr von Akaste
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag nur stephen hawking

so viel zur überlegenheit der "gesunden"
manmann, kaum zu glauben wie viele schwachköpfe hier rumlungern. witzig finde ich ja, dass all die spinner die hier solchen sempf verzapfen höchstwahrscheinlich selbst mit durchs raster rutschen. liegt vielleicht dran, dass deppen nicht wissen wie doof sie eigentlich sind.

zum thema allgemein: scheiß auf die natur, wer sich von der natürlichen umwelt aushalten lassen will, soll sich ausziehen und im wald hasen jagen, per hand.

körperliche gesundheit ist relativ und macht im übrigen auch nicht das aus was menschen nunmal ausmacht. bei gleicher körpermasse ist doch rein äusserlich fast jedes tier einem menschen überlegen, kraft kanns also nicht sein was menschen voranbrachte.
nein, der erfolg unserer entwicklung ist vorallem durch intellekt und ZUSAMMENHALT geprägt (ich betone das ganz besonders noch einmal für die grenzdebilen hier).

wir formen unsere natürliche umgebung selbst und schreiten auf dem gebiet immer weiter fort. auf kurz oder lang verliert die "ursprüngliche" natur.
wir müssen uns nicht unbedingt an ihre regeln halten wenn wir selbst die karten mischen.

offenbar wollen halt immernoch so mancher mit den wölfen heulen. wie schon gesagt machts halt, retro ist ja zur zeit so in
Kommentar ansehen
28.02.2013 12:51 Uhr von Maaaa
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Was sagt der wohl, wenn er ein kleines, schnuckeliges behindertes Enkelkind geschenkt bekommt?
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:11 Uhr von magnificus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das sind deine ersten Beiträge auf SN? ein Kommentar doppelt posten!
Welchen Auftrag hast du? Ist ja ekelhaft dieses Gesabbel.


[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:28 Uhr von V3ritas
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Hat er doch recht mit...diese ganzen Behinderten in den Spitzenpositionen von Politik und Wirtschaft verursachen soviele Kosten für die Gesellschaft, die sollte man umbringen.
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:34 Uhr von RainerLenz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
sagt mal, hier sind doch einige nicht mehr ganz dicht, jeder mensch hat ein recht auf leben egal ob behindert oder nicht

und @akasta
davon abgesehen, der mensch braucht die natur, die natur uns menschen nicht

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:43 Uhr von higgin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@thegamer321
Dein Kommentar ist rechter Bullshit

Ich bin behindert, auch wenn man es mir nicht sofort ansieht.
Aber als leitender Angestellter habe ich garantiert schon einiges an Steuern gezahlt.

Außerdem kann jeder behindert werden, wie sagte schon Richard v. Weizsäcker
"Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann."
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:53 Uhr von Akaste
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ RainerLenz

reine auslegungssache, was verstehen wir denn unter natürlich? wir sind erstaunlicherweise auf ziemlich wenig wirklich natürliches angewiesen, alle tiere die wir verzehren sind herangezüchtet, ebenso die pflanzen. wir beeinflussen deren wachstum.
das wird in zukunft noch viel mehr ausgeweitet. in ein paar hundert jahren sind wir dann soweit, dass garnichts mehr natürlich ist/ wir nicht mehr drauf angewiesen sind.

von den vorgängen, dass eine pflanze närstoffe braucht um zu wachsen wird man natürlich immer angewiesen sein, aber macht das die natur aus?

aber du hast schon recht, wenn die menschen mal nicht mehr sind, reguliert sich die natürliche ordnung von allein, sie hat ja auch ne heiden berufserfahrung damit^^

irgendwann wird sind wir halt besser. im moment ist halt ein lernprozess im gange bei dem viele fehler gemacht werden und ein paar arten auf der strecke bleiben, auf der gegenseite sind wir dabei neue zu erschaffen. ich seh das nicht so tragisch. irgendwann hat der mensch den bogen auch raus. in n paar tausend jahren. die natur hat auch so manche sackgasse entwickelt im laufe der zeit

(im anbetracht des ernsten themas, ist dieser post nicht gleichwertig im vergleich zu meinem ersten)
Kommentar ansehen
28.02.2013 14:09 Uhr von Taylan
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Juchu, endlich mal was für mich!
Erstens: Krüppel zu sein ist nicht schlimm, wie einer behandelt zu werden schon!
2tens:Ich gebe Akaste, sicness66 & einigen anderen recht.
3tens: Hawkin viel mir sofort ein, als ich die ersten Deppen-posts gelesen hab... Aber Leute, unser Rolli-Terrorist (Schäuble...), da muss ich den Deppen recht geben. Da hilft nur die zwangseinweisung in eines der Gefängnisse in Dubai oder Guantanamo (kein plan wie das heißt und bei Gott, ich hab auch keine lust zu googeln...).Töten glei wäre zu nett (gebts mir wegen dem Kommentar).
4tens: Die Europäische und Asiatische "Rasse" ist im vergleich zu den armen Negerlein ( Gebts mir au deswegen) "Minderwertig". Gen defeckte kommen bei uns um einiges Häufiger vor. Z.B. MS ( Multiple Sklerose) gibbet da so gut wie gar nicht, im vergleich zu unserer "Herren-Rasse". Deren DNA is einfach besser... (war mal ne News hier, hab die Links nimmer, sooooooooorry. Ging auf jedenfall um den Depp Sachazin. Viele glauben dem... Leute, vermischt euch mit den Negerlein, wenn ihr bessere Gene wollt.)
Was gibbet noch zu sagen, ach ja:
5tens: Überbevölkerung... ja, wir haben da ein Problem. Aber die denkenden (Hawkin z.B.) deswegen umbringen ist irgendwie... warte komm net drauf, aber glaube die leute hier deren IQ höher ist als ihr alter können mir da bestimmt helfen.

Leute, Leute, Leute. Das Bildungssystem in Deutschland ist schuld, sag ich mal. Die auswirkungen merken wir langsam, nur Deppen.
Ich hab gute Freunde, die es mit Humor nehmen wenn ich Spastiken habe. Und das ist auch gut so!

PS: Glaube ich hab mich grad als Krüppel geoutet... Tja, für 100x aufs grüne + geklickt, tu ich mir was an.

PPS: Zum Glück gibbet net nur Deppen auf der Welt und nochmals, die 3 mächtigsten Politiker in Deutschland sind behindert... Merkel ( wer die schonmal gesehen & reden gehört hat weiß das die eindeutig nen schaden hat, Schäuble (Rollstuhlterrorist [dank an Pispers für dieses Wort, liebe es]) & der dem das Gehirn geröstet wurde, oder was weiß ich was der hat, aber der hat was (Rösler).
Shaft. Noch Frägen!
Kommentar ansehen
28.02.2013 14:19 Uhr von xyr0x
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich grob alle News über behinderte Menschen aus GB die hier veröffentlicht wurden zusammenzähle, dann würde ich sagen, hätte GB nurnoch 10% Einwohner :-)

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?