27.02.13 21:37 Uhr
 600
 

Peru: Reklametafel erzeugt sauberes Trinkwasser durch Umwandlung von Luftfeuchtigkeit

Die Luftfeuchtigkeit in Lima liegt bei 98 Prozent, Regen ist jedoch eine wahre Seltenheit. Um vor allem den ärmeren Bewohner sauberes Trinkwasser zu liefern, hat die Technik-Uni UTEC gemeinsam mit einer Werbeagentur eine Reklametafel so umgebaut, dass sie Luftfeuchtigkeit in Wasser umwandelt.

Unter anderem enthält die Reklametafel, welche am Pan-American-Highway steht, einen Reinigungsfilter und einen Kondensator. Rund 96 Liter frisches Trinkwasser werden durch diese Technik täglich produziert.

Die Erfindung soll nun ausgeweitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Peru, Trinkwasser, Umwandlung, Luftfeuchtigkeit
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 22:32 Uhr von Getirnhumor
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
96 Liter in welcher Zeit?
Kommentar ansehen
27.02.2013 23:04 Uhr von Essus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Getirnhumor

Täglich 96 Liter ...
Steht in der Quelle und hat der Autor verpennt!!
Kommentar ansehen
28.02.2013 09:35 Uhr von Stanislav
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Aber immer noch besser Tauwasser als die Gülle die dort im Brunnen lagert mit all den Keimen, etc. - Mineralien kann man ja auch sonst zuführen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?