27.02.13 19:24 Uhr
 534
 

Widerstand gegen die Fracking-Pläne der Regierung wächst

Immer mehr Politiker sind gegen die Fracking-Pläne der Regierung. Auch Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Kretschmann und sein SPD-Länderkollege Albig sind gegen die Pläne.

"Solange es keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Auswirkungen von Fracking gibt, darf diese Methode nicht angewandt werden", so Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Die Risiken für Mensch und Umwelt müssen zweifelsfrei ausgeschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Widerstand, Winfried Kretschmann, Schiefergas
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grüner Politiker Winfried Kretschmann spekuliert über Bundespräsidentenamt
Merkel-Empfehlung: Grüne werfen Winfried Kretschmann "Egotrip" vor
Winfried Kretschmann kritisiert Volker Beck heftig: "Schweres Fehlverhalten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 19:32 Uhr von Kanga
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
und ich hoffe..das noch mehr sich dagegen öffentlich aussprechen...
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:36 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Folgen von Fracking sind schlimmer als die in Groningen, da wird "nur" gebohrt, nicht gefrackt!
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:38 Uhr von Maaaa
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Rösler (FDP) Wirtschaftsminister ist voll dafür, sieht da nur Chancen!
Altmaier (CDU) ist da etwas vorsichtiger, will erst nach genauer Prüfung?? Kann der sich nicht informieren?

Wir haben so eine inkompetente Regierung!!!
Kommentar ansehen
27.02.2013 21:14 Uhr von opa2012
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaa. Das sind unsere NICHT-Politiker. Nur Dampfplauderer!!!
Wenn die benutzten Chemikalien das Grund-/Trinkwasser unserer Kinder und Enkelkinder vergiften, sind diese Vögel längst verschwunden. Was überbleibt ist das so genannte "Restrisiko" wie einst bei Atomkraft.
Kommentar ansehen
27.02.2013 22:11 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na und - Interressiert das etwa die Wirtschaft?
Das wäre mir neu! :)

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 22:27 Uhr von zoc
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Folgen ... ?!!??!?!
Die kann man sich prima in Kanada anschauen.
Vergiftete Umwelt und eine absolut ineffiziente Methode.

Die Dummheit und Habgier des homo sapiens (besser demens) ist einfach unübertrefflich.
Kommentar ansehen
28.02.2013 01:12 Uhr von Maaaa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Andresi
Deshalb mein Appell: Am 22.09.2013 wählen gehen.
Die Linkspartei ist gegen Fracking und die stimmen im Bundestag so, wie sie sich öffentlich äussern, im Gegensatz zu manch anderer Partei.
Kommentar ansehen
09.03.2013 16:34 Uhr von Slyzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir haben so eine inkompetente Regierung!!!"

umso wichtiger, dass sich Kompetente Vertreter aus den jüngeren Genrationen dazu entscheiden in die Politik zu gehen.

Ich für meinen Teil werd nicht einfach so zusehen wie die größten Volldeppen, die sich Politiker schimpfen, etwas Beschließen, dass die Bevölkerung nicht möchte.

So ein Mist, dass man heutzutage förmlich gezwungen wird Politiker zu werden^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grüner Politiker Winfried Kretschmann spekuliert über Bundespräsidentenamt
Merkel-Empfehlung: Grüne werfen Winfried Kretschmann "Egotrip" vor
Winfried Kretschmann kritisiert Volker Beck heftig: "Schweres Fehlverhalten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?