27.02.13 12:06 Uhr
 2.451
 

Oxford-Gastredner sorgt für Eklat: "Ich debattiere nicht mit Israelis"

Die renommierte Oxford University in England lädt gerne prominente Gastredner ein, die für provokante Thesen bekannt sind.

Letzte Woche war der Unterhausabgeordnete George Galloway zu Gast, der zum Thema "Sofortiger Abzug Israels aus dem Westjordanland" sprechen sollte.

Bei der Debatte war auch der israelische Student Eylon Aslan-Levy anwesend und der den Politiker zum Gehen veranlasste: "Ich debattiere nicht mit Israelis", so Galloway. "Ich wurde falsch informiert, sorry." Diese Reaktion sorgte für einen Eklat im Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Israel, Eklat, Oxford, George Galloway
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 13:08 Uhr von architeutes
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Wer sich nicht zu einer Debatte stellt ,hat nicht wirklich was zu sagen.
Kommentar ansehen
27.02.2013 13:56 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
„Galloway diskutiert nicht mit Terrorunterstützern und erkennt Israel nicht an, was ich völlig verstehe.“

Der Islamfaschist ist auch wieder unterwegs! Im Grunde schon bewundernswert welche Masche du hier anwendest! Unterstellst anderen sie seien bezahlte Schreiberlinge, versuchtest du sie somit Mundtod zu machen und dann hast du mit deinen Lakaien freie Bahn um deine verdrehte Sicht der Dinge zu präsentieren! Und der SNler fällt noch darauf rein!
Kommentar ansehen
27.02.2013 14:02 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2013 14:24 Uhr von architeutes
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Gost-Rider
Ich hatte mal ein völlig unerwartetes Erlebniss im Zusammenhang mit "andere Meinung respektieren". Und zwar bei der Bundeswehr (nicht gerade dort wo man das erwartet).Wir mussten einen Ehrenzug stellen für den Besuch des damaligen Verteidigungsministers .(was uns Rekruten nicht groß ineressierte) Ein junger Offizier von uns war nachher sehr begeistert "eine Ehre das zu erleben" darauf ein Rekrut (der die Vereidigung aus echter Überzeugung verweigert hatte) "was soll daran eine Ehre sein" Jeder erwartete nun ein Spektakel ,doch es kam alles anders ,der Offizier fragte ganz freundlich nach einen Gespräch um sich die Argumente des für ihn sehr interessanten Rekruten an zu hören.Sie haben unter vier Augen ihre Ansichten besprochen und respektiert.Kein Ärger ,keine Nachteile , unsere Ansichten (falls wir überhaupt darüber nachgedacht hatten) waren dem Offizier nicht so wichtig wie die eines Verweigerers.Und das hat mich beeindruckt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 14:31 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Weißt du Ghost-Rider wo der Terror herkommt, da ist noch mehr und man findet ihn momentan verstärkt in Muslimischen Ländern. Warum? Weil die Islamischen Herrenmenschen ihr Ideologie mit der Gewalt vertreten!
Man schaut sich den Sudan an, Syrien, Ägypten und sogar Gaza! Überall dort wo der radikale Islam herrscht, herrscht auch der Terror! Und das weiß Israel! Lobenswert ist die Erwähnung des KuKluxKlan von dir, nur könntest du selber aus dieser Richtung kommen. Dieser aber wendet sich gegen den Islam, aber dafür gibt es ja andere Gruppierungen mit dem der Islam und der Hitlerismus Anhänger klar kommen!
http://michael-mannheimer.info/...
http://www.conne-island.de/...
http://www.kybeline.com/...

Ein wenig mehr Geschichtskenntnisse und man weiß wo der Terror herkommt !
Kommentar ansehen
27.02.2013 15:21 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Ich debattiere nicht mit Israelis"

Diese israelischen Araber sind ja auch kaum zu ertragen, aus denen werden eh nur Selbstmordterroristen gemacht, die in Häuser fliegen und sich in Autos in die Luft jagen, zum Wohle Israels lol
Am Ende wird dann gesagt, es waren Islamisten :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 15:30 Uhr von jogashun
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
In Israel ist doch der Rassismus überall und alltgälich. Das ist da praktisch Staatsräson. Wer so was vertedigt, mit dem ist nicht zu diskutieren, denn er verteidigt nicht eine Meinung sondern ein Verbechen.
Kommentar ansehen
27.02.2013 15:35 Uhr von jogashun
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
In Israel ist doch der Rassismus alltäglich und überall.Da kannst Du erelben, wie am hellen Tag Araber, zumeist ätere Frauen, auf offener Straße angegriffen und geschlagen werden. Rassismus gehört dort zur Staatsräson.
Mit Leuten, die so was verteidigen, würde ich auch nicht sprechen, denn sie vertreten keine Meinung sondern sind Verbrecher.
Heute erst wieder: http://www.nrg.co.il/...

[ nachträglich editiert von jogashun ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 15:38 Uhr von omar
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"der zum Thema "Sofortiger Abzug Israels aus dem Westjordanland" sprechen sollte"
=> Von Debatte stand da nix. Wieso soll er für nen israelischen Studenten eine Ausnahme machen?
Kommentar ansehen
27.02.2013 15:57 Uhr von ElChefo
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Überraschung, die üblichen Rassismus-Bejubler geben sich die Ehre.

Rassismus?
Ja, richtig.

Was sonst ist es bitte, wenn jemand aufgrund der Nationalität seines Gegenübers eine Debatte verweigert?

Was nebenbei in der News hier falsch wiedergegeben wurde:
Der Student war nicht nur anwesend, sondern sollte den Gegenstandpunkt vertreten. Er sprach auch das Eingangsstatement.

...aber ein Gutes hat es ja: Die Leute lassen mal wieder die "Masken" fallen, sollten sie je eine getragen haben.
Kommentar ansehen
27.02.2013 17:19 Uhr von Herribert_King
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
82% der israelischen Araber sagen aus, dass sie lieber in Israel leben würden als in irgend einem anderen Land.

http://www.herzliyaconference.org/...

Das sagt wohl alles aus über den "rassistischen Terrorstaat" Israel!

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:30 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Herribert
"82% der israelischen Araber sagen aus, dass sie lieber in Israel leben würden als in irgend einem anderen Land."

Aus denen werden Bomben gebaut, nach der Gehirnwäsche *g
Das CIA leitet diese Operation schon seit Jahren ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:33 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bei SN würde der gar nicht auffallen :D

finde den Fehler...
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:36 Uhr von fallobst
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ ghost-rider & co

Krass, hätte nicht gedacht, dass hier so viele Rassisten (egal ob jetzt linke oder rechte) zu finden sind. Einen Staat bzw. dessen Regierung zu kritisieren ist eines, aber einem Staat das Existenzrecht abzusprechen etwas völlig anderes.
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:40 Uhr von Herribert_King
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
27.02.2013 19:30 Uhr von Bibabuzzelmann

Etwa 1,5 Millionen Araber leben in Israel...

PS: Außer Verschwörungstheorien, noch was qualitatives zum Thema beizutragen? Nein? Hab ich mir gedacht.
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:41 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@daguckstu - solange Du solche Sätze schreibst wie "Und der SNler fällt noch darauf rein! " soll Dich einer ernst nehmen?
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:25 Uhr von Floetistin
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
fallobst:

"inen Staat bzw. dessen Regierung zu kritisieren ist eines, aber einem Staat das Existenzrecht abzusprechen etwas völlig anderes. "

Ach so? So wie Israel Palästina nicht anerkennen will?
Oder Russland diverse Staaten?
Deutschland erkennt auch nicht alle Staaten weltweit an.


Was Ghostrider sagte:

"Dieser Student war da um die illegale Besatzung, die seit Jahrzehnten dort, entgegen mehrerer UNO-Resolutionen aufrechterhalten wird, zu rechtfertigen, das sieht Galloway als Terrorismus, denn ein ganzes Volk wird dort seit Jahrzehnten durch eine brutale Armee vergewaltigt und unterdrückt."


Es geht also nicht um das Volk Israels, sondern um die Regierung, bzw. deren Handlungsweise.

Und da muss ich Ghostrider Recht geben (wenn auch nicht in anderen Punkten).

Wieso wird mit zweierlei Masstab gemessen? Als der Irak Kuwait besetzt hat, weil die Regierung sagte Kuwait gehöre zum Irak, gab es einen Aufschrei.
Als Deutschland vor fast 100 Jahren einige Landstriche annektierte gab es einen Aufschrei.
Als die USA ohne tatsächlichen Grund im Irak und dann Afghanistan einmarschierten, war die SN-Welt empört.
China unterdrückt seit Jahrzehnten Tibet und weltweit wachsen "Free TIbet"-Organisationen aus dem Boden.

Aber wenn Israel nicht das ihm zugewiesene Gebiet akzeptiert, sondern sich Gebiet nimmt was nicht vereinbart war dann ist nicht Israel der Bösewicht, sondern diejenigen, die sich wehren.

Irgendwas passt da nicht.


Dennoch hätte der Mann sich der offenen Diskussion nicht entziehen dürfen.

ABER... ich kann es nachvollziehen, da jegliche Kritik an Israel oder Zweifel an der Rechtschaffenheit der israelischen Regierung und deren Taten öffentlich automatisch als Antisemitismus angeprangert wird.
Wer gegen Israel ist, ist automatisch gegen das Judentum und automatisch ein Rassist.

Von daher besser ein unfeiner Rückzug als ein öffentlicher medialer Shitstorm.
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Herribert
"Etwa 1,5 Millionen Araber leben in Israel... "

Du meinst 1,5 Millionen Bomben, die auf ihren Einsatz warten lol

"Außer Verschwörungstheorien, noch was qualitatives zum Thema beizutragen? Nein? Hab ich mir gedacht."

Ist es denn keine Verschwörungstheory, was hier in der News abläuft und was Du so predigst, denk mal drüber nach ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:30 Uhr von BTLeiter
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"... der Applaus der verseuchten Presse ..."

Jaja. Das jüdische Gift ist überall.
Internetnazis auch.

[ nachträglich editiert von BTLeiter ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:47 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Die größte "Verschwörungstheory", die man öffentlich anerkennt und nicht als "Verschwörungstheory" benennt, obwohl es Eine ist, ist die, dass man vermutet, der Iran würde eine Atombombe bauen und auf dieser "Verschwörungstheory" Hetze gegen ein Land betreibt, um es gezielt zu schwächen.

Es ist nun mal so, dass man auf Basis dieser "Verschwörungstheory", gegen den Iran und der Verbreitung dieser Theory in den Massenmedien, Gehirnwäsche betreiben will, um seine politischen Ziele zu erreichen.

Das war früher schon erfolgreich, also warum sollte es heute anders sein ^^

"Die Wahrheit stirbt im Krieg zuerst"

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:48 Uhr von Maaaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe es schon einmal geschrieben und wiederhole:
Politiker= Kindergarten!
Kommentar ansehen
27.02.2013 20:52 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
€dit:
Oh entschuldigung, ich hab nen Fehler gemacht....ich sprach von einer "Verschwörungstheory", aber eigentlich ist es eine offensichtliche Verschwörung und keine Theory, da man keine Beweise liefern kann, dass das was so erzählt wird, der Realität entspricht.....eigentlich viel schlimmer, wenn ich so drüber nachdenke, da schon politische Aktionen auf dieser Ebene gestartet wurden.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
27.02.2013 23:19 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Floetistin

Sieh es doch mal pragmatisch und ehrlich:
Es ist vollkommen egal, was Israel tut oder auch nicht.
Was war denn, als Israel bedingungslos aus dem Gaza-Streifen abgezogen ist und die israelischen Siedlungen teilweise mit Gewalt gegen die eigenen Siedler zerstört hat?
Zuerst gab es einen Bürgerkrieg unter den "Palästinensern" (eher zwischen Hamas und Fatah), danach fingen wieder die Angriffe auf Israel an.


Biba

" (...) dass man vermutet, der Iran würde eine Atombombe bauen und auf dieser "Verschwörungstheory" Hetze gegen ein Land betreibt, um es gezielt zu schwächen. (...)

Dummerweise besagen die Reports der IAEA was vollkommen anders, nämlich das das iranische Nuklearprogramm doch deutlich militärische Anteile hat.
...und der Iran tut absolut gar nichts, diese Berichte zu entkräften. Im Gegenteil.
Kommentar ansehen
28.02.2013 00:04 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
omar,
wenn jemand offiziell den Gegenstandpunkt vertreten sollte, so war das ganze ja wohl auch offensichtlich als Debatte geplant.
Und wer von seiner Meinung überzeugt ist, spricht nicht nur zu gleichgesinnten, sondern stellt sich auch einer Debatte.
Erst recht in Oxford, wo man es wohl auch mit Leuten zu tun hat, die debattieren KÖNNEN.
Und genau da liegt wohl der Hase im Pfeffer...
Kommentar ansehen
28.02.2013 07:54 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
„wer hat in der Gegend mit dem Terror begonnen? Begin mit seiner Mörderbande .Zuvor war dort Ruhe. Aber um das einzugestehen bekommst Du von Israel kein Geld.“

Na wer hat den mit dem Terror dort begonnen? Tu mir bitte mal ein gefallen und lies erst mal nach bevor du wieder nur pauschalisierst in der Hoffnung es merkt keiner! Auch deine Haltlose Behauptung es herrschte dort vorher Ruhe ist doch eher wieder deinem Wunsch entsprungen als das es wahr ist! Dieses Land hat eine fast 2 Tausendjährige „Kampfgeschichte“ !! Die Massaker an Juden durch Muslime wirst du natürlich leugnen und evtl. den Juden noch als Schuld anlasten! Ja du bist eindeutig ein „guter Mensch“ , jedenfalls wäre das so im 1933!!

Mit der Logik scheinst du auf Kriegsfuß zu stehen! Wie viele schreiben hier Contra Israel? Wie viele sind von Früh bis Abend, teilweise bis in der Nacht hier angemeldet und schreiben? Aus welcher Motivation heraus schreiben diese „Israelkritiker“? Von was Leben diese „Kritiker“ ! Aber andere die Pro Israelisch sind und das auch aus guten Grund, sind dann bezahlte Schreiberlinge! Wann nimmst du wieder deine Fackel in die Hand und jagst das Frankensteinmonster?

http://www.trend.infopartisan.net/...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Parfümerie-Kette Douglas zieht sich komplett aus Türkei zurück
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?