27.02.13 07:44 Uhr
 391
 

Eisen kann vor dem prämenstruellen Syndrom schützen

Das sogenannte prämenstruelle Syndrom, kurz PMS genannt, sorgt bei vielen Frauen für schlechte Laune oder leichte Reizbarkeit. Symptome sind unter anderem Wassereinlagerungen oder Schmerzen im Unterleib. Eine aktuelle Studie hat nun berichtet, dass die Einnahme von Eisen die Zyklusbeschwerden lindern kann.

Besonders Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln oder Eisenpräparaten. Dies sind sogenannte Nicht-Hämeisen. Über zehn Jahre wurde erforscht, ob es eine Verbindung zwischen der Aufnahme von Eisen und PMS gibt.

"Frauen, die am meisten Nicht-Hämeisen zu sich nahmen, hatten ein 30 bis 40 Prozent geringeres Risiko, PMS zu bekommen, als Frauen, die besonders wenig davon aufnahmen", so die Autorin der Studie, Elizabeth Bertone-Johnson.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Eisen, Syndrom, Menstruation, PMS
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 09:31 Uhr von Podeda
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte das heisst: Perpetuum-Mobilee-Schwadron!
Kommentar ansehen
27.02.2013 11:26 Uhr von perMagna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Besonders Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln oder Eisenpräparaten."

Das verstehe ich nicht, "pflanzliches" Eisen wird doch kaum resorbiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?