27.02.13 07:24 Uhr
 248
 

Verfassungsschutz bezahlt pro Jahr 20 Millionen Euro für V-Leute

Der Verfassungsschutz lässt sich seine Spitzel, so genannte V-Leute, kräftig was kosten, nämlich 20 Millionen Euro pro Jahr.

Das Gehalt der V-Leute beträgt nach geheimen Unterlagen, die der "BILD" vorliegen, zusammengerechnet pro Jahr 2,4 Millionen Euro. Der Verfassungsschutz zahlt sogar bar.

Der teuerste Teil in Sachen V-Leute ist die Technik, die für die Überwachung notwendig ist. Die verursacht pro Jahr Kosten in Höhe von 5,4 Millionen Euro. Weiterhin werden Reisekosten (4,3 Millionen Euro) und Geschäftsbedarf (1,8 Millionen Euro) fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kosten, Gehalt, Verfassungsschutz, V-Mann
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 07:56 Uhr von DerMaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verfassungschutz - Die Besten, der Besten, der Besten, Sir!
Kommentar ansehen
27.02.2013 07:57 Uhr von killerkalle
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ZU irgendwas wird es ja gut sein. Man weiss ja nicht wovor man alles geschützt wird ohne es mitzubekommen...von mir aus sollen die 40 Millionen ausgeben

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?