27.02.13 07:04 Uhr
 899
 

Nach Hodenkrebs-Diagnose: Patient wird falscher Hoden amputiert

Nachdem bei einem 48-jährigen Briten Hodenkrebs diagnostiziert wurde, unterzog sich dieser im Salisbury District Hospital einer Operation. Um kein Risiko einzusehen, sollte das komplette betroffene Organ entfernt werden.

Bei der Operation ging dann alles schief, was nur schief gehen konnte. Statt dem bösartigen Tumor entfernten die Ärzte ihrem Patienten den gesunden Hoden. Als die Mediziner ihren folgenschweren Fehler bemerkten, versuchten sie vergeblich, den gesunden Hoden durch eine Notoperation zu retten.

Der Patient hat nach eigener Aussage den Glauben an die Medizin verloren und hat nun Klage gegen das Krankenhaus eingereicht, da der Kinderwunsch des Briten nicht mehr in Erfüllung gehen kann, weil ihn die Ärzte unfruchtbar gemacht haben.


WebReporter: Nick44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Patient, Diagnose, Hoden, Hodenkrebs
Quelle: www.counselheal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 08:02 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sieht man ein Risiko ein? Mit ner Lupe, einem Mikroskop?
Kommentar ansehen
27.02.2013 08:05 Uhr von SpeedyJT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach. Du. Scheiße.
Kommentar ansehen
27.02.2013 08:30 Uhr von Doloro
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2013 09:16 Uhr von Redditor
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ne der Sack ist dann nicht leer, man kann sich da Implantate reinmachen lassen... n bisschen wie ein Glasauge, vllt gibts die ja mit LED, dann hat man auch ne Art "Discoball" ^^
Kommentar ansehen
27.02.2013 10:31 Uhr von Newbie23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem alttestamentarischen Rechtsverständnis (´Auge um Auge´) müsste es hier heissen: ´Hoden un Hoden´. Also, Herr Chefoperateur: Hosen runter!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Titel des neuen Star-Wars-Films lautet: "Solo: A Star Wars Story"
Mitarbeiterin sexuell belästigt: Chef der Amazon-Studios tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?