27.02.13 06:37 Uhr
 388
 

Bremen: Hund im Müllcontainer entsorgt

In Bremen konnte ein kleiner Hund in letzter Minute vor der Müllpresse gerettet werden. Als Müllmänner einen Müllcontainer in Hemelingen in ihrem Fahrzeug geleert hatten, hörten sie Geräusche, schauten sofort nach und fanden einen Hund im Müll.

So konnte verhindert werden, dass das Tier in die Müllpresse geriet. Der Hund hatte Paketklebeband um den Hals gewickelt und wurde in eine Tierklinik gebracht.

Der Hündin, die auf den Namen "Rübe" getauft wurde, kommt ins Tierheim, wenn sie von der Klinik aufgepäppelt wurde. Die Polizei ermittelt in diesem Fall und es wurden 500 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des ehemaligen Halters führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Bremen, Rettung, Müllcontainer
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2013 11:35 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ich mache es trotzdem @Clematis

Paketband um den Hals und in der Mülltonne entsorgen...
Vielleicht sind die nächsten Müllmänner nicht so umsichtig...

Ich verstehe nicht wie man sich Tiere anschaffen kann ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

- keine Spontanen Urlaube oder Wochenendtrips
- Ausschliesslich unterkünfte die Tiere erlauben
- Tiere die mehr wie 5kg wiegen dürfen nicht in der Passagierkabine mitreisen
- Was ist wenn man arbeiten muss, wohin mit dem Tier
- man muss sich kein Tier anschaffen damit es dann 9 oder mehr Stunden zuhause auf einen wartet
- usw. und sofort
Auf kurz: Das Lotterleben ist vorbei...

Das erste was ich meiner Hündin nach 6 Monaten "angetan" habe war eine Kastration. Es gibt Millionen Herrenloser Tiere, da muss ich nicht noch für ein paar mehr sorgen.
Wenn ich dann sowas höre wie: Ich lasse mein Rüden nicht Kastrieren, dass würde ihm die männlichkeite nehmen...Besitzer lasst euch gesagt sein...Ihr habt ein mächtiges Penisproblem...durch den Hund wird euer Ding auch nicht härter und oder länger....

Die Tiere sollten Zwangsgechiped werden...somit wäre eine Idendifikation des Halters eine leichte Sache. Ausser er würde den Chip zerstören...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?