26.02.13 20:51 Uhr
 1.212
 

EU: Nationale Parlamente sollen entmachtet werden

Der Nationale Parlamentarismus soll entmachtet werden, da dieser der EU schade. Doch dieses Vorhaben kann nicht durch Zwang erfolgen.

Ratspräsident Van Rompuy: "Die Parlamente sollen ihrer Abschaffung zustimmen, indem sie den Vertrag zur Selbstaufgabe formal unterzeichnen."

Die Abnick-Veranstaltungen zum ESM haben bereits die Grundlage geebnet und damit hat sich auch der Deutsche Bundestag schon qualifiziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: colomb23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Nation, Parlament, Herman Van Rompuy
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 21:01 Uhr von Katzee
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Wann immer dieser Kerl, den Mund aufmacht, kommt Mist heraus. Wir brauchen keine EU-Zentralregierung, die noch mehr Müll verzapft sondern wirtschaftliche Zusammenarbeit unter Beibehaltung der nationalen Souveränität.
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:03 Uhr von Exilant33
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Die Macht wird weiter gefestigt! Der Frosch ist fast gar!!
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:08 Uhr von magnificus
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Benni

Aaalter, was ist passiert? Hast du Strahlung abbekommen?
Achso. Du bist hier als Anheizer angestellt. cool.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:08 Uhr von Exilant33
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Geh verhungern, Troll!! @Benedikt...

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:11 Uhr von Exilant33
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Dann verpiss dich!
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:13 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest biste ehrlich, was ja auch hoch anzurechnen sein könnte.

Warum nur dieser Hass?
Pferde liebst du anscheinend.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:18 Uhr von ptahotep
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Artikel 79 Absatz 1:
Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben oder der Verteidigung der Bundesrepublik zu dienen bestimmt sind, genügt zur Klarstellung, daß die Bestimmungen des Grundgesetzes dem Abschluß und dem Inkraftsetzen der Verträge nicht entgegenstehen, eine Ergänzung des Wortlautes des Grundgesetzes, die sich auf diese Klarstellung beschränkt.
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:23 Uhr von Exilant33
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Ben
Wer Steine in das Wasser wirft, schlägt Wellen!! Warte nur ab bis die Welle dich erwischt! Die EU ist ein "Problem" aller" Es wird nur weiter Abwärts gehen! Wir haben versagt!
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:29 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:38 Uhr von magnificus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nivellierung des Wohlstands?

Sehr feine Wortwahl für dieses Tun.

Frage: Aha. Du findest es also nicht gut, dass du soviel Steuern zahlst, welche dann verschleudert werden.
Aber den Griechen gönnst du es. Weiiiil, die im Gegensatz zu den dt. Arbeitslosen("die nichts, aber auch GAR NICHTS dafür tun")
genau was DAFÜR tun?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:49 Uhr von ptahotep
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Benedikt83:
Bzgl "Westdeutsches" Grundgesetz stelle ich Dir eine Frage, in der Hoffnung Dich Mental nicht zu überfordern:
HÄH?
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:49 Uhr von Katzee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Benedikt83
Viel Spaß als Deutscher in der Schweiz
http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Selten so einen Unsinn gelesen!
In dem Strategiepapier geht es ausschließlich um die effektivere Kontrolle des Finanzsektors und um die Haushalte der Euro-Länder, um eine verschwenderische Empfängermentalität wie sie derzeit in Griechenland herrscht, zu verhindern.

Der komplette "Inhalt" dieser News ist erstunken und erlogen.
http://www.consilium.europa.eu/...
Lesen und verstehen oder Klappe halten.
Kommentar ansehen
26.02.2013 22:38 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange noch? dann ist die Schweiz auch in der EU.
Kommentar ansehen
26.02.2013 22:56 Uhr von Katzee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich bei den ständigen Rufen nach "mehr Europa" des Herrn Rompuy schwer verständlich finde ist, dass der Herr Belgier ist und es in Belgien immer stärkere Tendenzen gibt, das Land in Flandern und Wallonie zu spalten. Da sollte Herr Rompuy erst einmal dafür sorgen, dass sein Heimatstaat nicht zerfällt anstatt von einer EUropäischen Zentralregierung zu faseln.
Kommentar ansehen
26.02.2013 23:08 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Können wir nicht! Es gibt Artikel 146 GG. Nur das deutsche Volk darf es. Die Regierung, die dann an dessen Stelle tritt, darf nicht anerkannt werden.
Kommentar ansehen
26.02.2013 23:14 Uhr von Katerle
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dieser mann ist nicht mehr tragbar
und gehört wegen geistiger umnachtung abgesetzt
Kommentar ansehen
27.02.2013 01:09 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir brauchen keine Wahlen, wir brauchen Waffen.
Kommentar ansehen
27.02.2013 01:45 Uhr von NiggaWithAttitude
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der nächste Schritt zur Weltregierung
Kommentar ansehen
27.02.2013 12:03 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde es gut, dass er seine Absichten so unverblümt zugibt. Jetzt können die, die die Demokratie erhaltenswert finden, ihn abwählen. Oder habe ich da etwas übersehen?
Kommentar ansehen
28.02.2013 13:10 Uhr von Wieselflink
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nothung

van Rompuy ist nicht gewählt sondern ernannt, von wem auch immer.
Kommentar ansehen
06.03.2013 00:09 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte soooo kotzen...

so entstehen also totalitäte Systeme.

Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas miterleben muss...

Entweder die Bevölkerung kriegt jetzt die Kurve oder... naja, kriegt sie nicht, wie auch...

"Seit dem Ende des real existierenden Sozialismus, zu dem es nach Meinung seiner Repräsentanten ebenfalls keine Alternative gab, ist die EU der massivste Versuch, die Bürger zu entmündigen und die Gesellschaft zu entdemokratisieren."

Henryk M. Broder

hier der Gesamt--Text, sehr lesenswert:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?