26.02.13 12:51 Uhr
 222
 

Dresden: Griechische Schleuserbande zu hohen Haftstrafen verurteilt

Das Landgericht Dresden hat am gestrigen Montag vier Mitglieder einer Schleuserbande aus Griechenland zu hohen Haftstrafen verurteilt. So muss Pavlos A., Chef der Bande, für fünf Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Die anderen Angeklagten wurden zu Haftstrafen zwischen drei und fünf Jahren verurteilt.

Die Kammer unter Vorsitz von Joachim Kubista sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten zwischen März und Dezember 2011 in mindestens zwölf Fällen mindestens 140 Flüchtlinge aus Afghanistan in einem als Reisebus getarnten Bus nach Deutschland schleusten.

Im Bus selbst saßen Statisten, welche als Touristen getarnt waren. Die Flüchtlinge wurden in Verstecken des Bussen eingepfercht, welche extra dafür eingebaut wurden. Die Kammer wollte kein politisches Signal dahingehend setzen, dass Asylbewerber in Griechenland in unwürdigen Zuständen lebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Dresden, Haftstrafe, Reisebus, Schleuser
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 15:56 Uhr von Pils28
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre ich Afghane würde ich vermutlich auch Auswandern und mich von Benedikt83 als Sippe beschimpfen lassen müssen. Solange wir irgendwo Krieg hin exportieren, müssen wir auch Flüchtlinge importieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa
Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?