26.02.13 12:19 Uhr
 323
 

Nudelriese Barilla verkauft deutsche Großbäckerei Lieken nach Tschechien

Der italienische Nudelkonzern Barilla hat sich jetzt von der deutschen Großbäckerei Lieken ("Golden Toast", "Lieken Urkorn") getrennt. Lieken gehört jetzt der Agrofert-Gruppe (Tschechien).

Bei Lieken sind etwa 4.700 Personen beschäftigt. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von rund 780 Millionen Euro erzielt.

Elf Jahre lang gehörte Lieken zu Barilla. Damals hatten die Italiener auch den Großbäcker Kamps (Düsseldorf) übernommen, von dem Barilla sich 2010 wieder getrennt hat.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Hersteller, Tschechien, Bäckerei, Nudeln, Lieken
Quelle: www.impulse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 15:38 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Voice:
Ja, da hast du vermutlich Recht. Die Tschechen wollen so wohl Geld am deutschen Brotmarkt verdienen. Hoffentlich wird das Brot dann auch weiterhin in Deutschland hergestellt.

Lieken ist Kamps, die wurden zusammen an Barilla verkauft. Kamps wrude für die Bäckereifilialen benutz, Lieken für die Brotsorten in Supermärkten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?