26.02.13 12:10 Uhr
 252
 

Hamburg: Unbekannter sticht mit Schraubendreher auf Mann ein

Am gestrigen Montag haben zwei bislang unbekannte Täter einen 42-Jährigen Mann in einer Auto-Selbsthilfe-Werkstatt gefragt, ob er eine geeignete Unterkunft in Form einer Wohnung oder eines Zimmers kenne, was dieser verneinte.

Daraufhin eskalierte die Situation und die beiden Männer traten auf den 42-Jährigen ein. Anwesende konnte sich dazwischen stellen und die Situation schlichten. Allerdings kamen die Unbekannten wieder und bedrohten den Mann mit einem Messer, was einen Polizeieinsatz auslöste.

Die Männer flüchteten abermals und kehrten noch am selben Abend mit einer bislang noch unbekannten Person zurück, welcher mit einem Schraubendreher auf den Kopf der Person einstach. Glücklicherweise erlitt der Mann keine lebensgefährlichen Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hamburg, Angriff, Unbekannter, Schraubendreher
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 12:16 Uhr von Anima_Amissa
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2013 12:48 Uhr von ajm
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wir ermitteln erstmal , was Du für einer bist, bloddy ... .
Kommentar ansehen
26.02.2013 12:53 Uhr von Gnarf456
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Diesmal kann es keiner von den üblichen Verdächtigen gewesen sein, die haben kein Problem, an Messer und Schusswaffen zu kommen, keiner von denen würde sich mit einem Schraubendreher begnügen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?