26.02.13 12:04 Uhr
 1.398
 

Nach Jörg Haiders Tod: "Unfallstelle ist ein Ort säkularer Führerverehrung"

Auch Jahre nach dem Tod des rechtspopulistischen österreichischen Politikers Jörg Haider sei Kärnten immer noch vom braunen Geist durchzogen, wie Autor Erwin Riess meint.

"Haiders Unfallstelle ist ein Ort säkularer Führerverehrung und perverser Volksfrömmigkeit", so Riess.

Zwei Drittel der Kärntner sei davon überzeugt, dass es kein Unfall war, auch Akademiker schließen sich dieser Verschwörungstheorie an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Ort, Jörg Haider, Rechtspopulist, Kärnten
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 12:13 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Gerhard Wisnewski Interview zu dem Mord an Jörg Haider:

http://www.youtube.com/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 12:35 Uhr von gugge01
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Das Problem des Fall “Haider“ ist das je höher der naturwissenschaftliche Bildungsgrad der „Befragten“ , desto größer sind deren Zweifel an den offiziellen Berichten.


Außerdem scheint der Autor „Erwin Riess“ in seinem Wirken nur wesentliche Zielstellungen zu verfolgen:

1.Dafür zu kämpfen das alle Alpenwanderwege Rollstuhl gerecht ausgebaut werden.

Und

2. Zu beweisen dass jeder der diese Zielstellung mit Skepsis betrachtet ein Nazi ist.
Kommentar ansehen
26.02.2013 13:15 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ausführliche Erklärung und Beweislage warum Mord:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.02.2013 17:15 Uhr von proudmout
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
haha zum dem fällt mir nur dieses lied ein, herrlich
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.02.2013 18:09 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Problem des Fall “Haider“ ist das je höher der naturwissenschaftliche Bildungsgrad der „Befragten“ , desto größer sind deren Zweifel an den offiziellen Berichten."

Ja? Welche Naturwissenschaftler zweifeln denn daran?
Wisnewski kann´s ja nicht sein, der glaubt auch dass CERN Erdbeben auslöst.
Kommentar ansehen
26.02.2013 18:16 Uhr von BTLeiter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat Haider ermordet? Migranten natürlich!
http://nirakatak.files.wordpress.com/...

[ nachträglich editiert von BTLeiter ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 19:30 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...einen Unfall im Vollrausch würde ich allerdings auch nicht als "Unfall" bezeichnen.

Warum es gerade unter den "höher Gebildeten" so viele Haider-Fans gibt, hat wohl eher weniger etwas mit Intelligenz zu tun, sondern eher hiermit:

"Wenn man nach dem Krieg zum Bund Sozialdemokratischer Akademiker ging, war man nicht mehr belastet. Die SSler, damals sportliche 30- und 40-jährige Leute, sind in Massen zu BSA und SPÖ gegangen.Die Kinder und Enkel der Nazis haben das zusammengeraubte und gestohlene Erbe übernommen. Das steckt unter anderem in den Villen am Wörthersee. Es gibt hier am See sehr viele reiche Leute, und die wenigsten haben ihr Vermögen erarbeitet, sie haben es von den Vätern übernommen. Darunter ist ein großer Teil Raubvermögen, es finanziert jetzt den Lebensstil des jungen Geldadels."

Und jetzt heißt es halt wieder: "wess Brot ich ess, dess Lied ich sing", und "mein Opa war kein Kriegsgewinnler!"

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?