26.02.13 11:18 Uhr
 669
 

Fußball/Historiker: Dynamo-Dresden-Fans wurden schon in der DDR überwacht

Der Dresdner Historiker Kai Schurig informierte bei einem Vortrag im Dresdner Stadtarchiv, dass in den 1980er-Jahren durch die Staatsorgane der DDR umfangreiche Überwachungsmaßnahmen der Fan-Szene von Dynamo Dresden durchgeführt wurden.

Aber auch in diesem totalitären Staat konnte demnach nicht verhindert werden, dass sich Gewaltexzesse und rechtsextreme Tendenzen bildeten.

Anfang 1980 wurden die Dynamo-Fanklubs noch als unauffällig eingestuft. Doch zum Ende der DDR hin galten die Fans als Sicherheitsrisiko und Störenfriede.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fan, Überwachung, DDR, Dynamo Dresden, Historiker
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 11:18 Uhr von angelina2011
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kaum zu Glauben, das die Dynamo Fans sich in der DDR schon so aufgeführt haben sollen. Aber das erklärt einiges, warum das immer weiter eskaliert.
Kommentar ansehen
26.02.2013 12:43 Uhr von quade34
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, sie standen von Anfang an unter Mielkes Schutz, doch dann lief es aus dem Ruder und die Stasi mußte ordnend eingreifen. Bei wichtigen Spielen waren später die Ränge von Soldaten des Wachregiments besetzt, man sah nur noch Uniformen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 16:55 Uhr von Deejah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
angelina
es eskaliert nicht weiter. Es ist seit Jahren am abebben.
Unterbrochen wird das ganze immer nur durch verschiede Zwischenfälle. Diese werden dann Medial so aufgepusht und Dynamo als Einzeltäter gebrandmarkt ( egal ob es in anderen Stadion an dem Spieltag verhältnismäßig mehr Festnahmen und Verletzte gab)
Hätte man beim BVB auf die Warnungen seitens Dynamo gehört. Nichts wäre passiert. Das selbe in Hannover.
in Kaiserslautern wird bei Pyro und 0 Festnahmen von schweren Randalen geredet.

Mach dich mal schlau wie es 2002 gegen den DSC zuging und schau dir an was heute abgeht.
überall in und um die Stadien wird es friedlicher. Nur die Medien haben sich gewandelt.

und du lässt dir Angst machen
Kommentar ansehen
26.02.2013 17:38 Uhr von angelina2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deejah . Ich lass mir keine Angst machen. Ich war in den 80 ern schon bei Spielen wie Schalke gegen den BVB, Ajax gegen Feynoord, RW Essen gegen SW Essen. Ein sogenannter Groundhopper.
Kommentar ansehen
26.02.2013 17:46 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34
du kennst dich aus... daumen hoch :o/
Kommentar ansehen
27.02.2013 19:22 Uhr von Deejah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ angelina
immer weiter eskaliert ist halt ein Unterschied zu immer wieder eskaliert.

"Das wird ja immer schlimmer. Ist ja wie im Krieg. Ich weiß schon warum ich seit Jahren kein Bundesligaspiel mehr besucht habe. " Zitat von dir vom 16.2.

selbst wenn du keine Angst hast ...du schürst du Sie
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:03 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt eigentlich, daß es Dynamo-Fans waren, die da randaliert haben? Baue eine Lobby auf und gehe mit 1000 Rot-Weiß gekleideten Idioten in die nähe eines Bayern-Spieles und randaliere. Werden dann die Bayern auch ausgeschlossen?

[ nachträglich editiert von Eddy_dr_Zivi ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?