26.02.13 06:49 Uhr
 1.142
 

Fußball: Der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola soll Spieler überwacht haben

Die spanische Zeitung "El Confidencial" erhebt schwere Vorwürfe gegen den künftigen Trainer des FC Bayern München, Pep Guardiola. Angeblich soll der ehemalige Trainer des FC Barcelona Spieler mit Detektiven kontrolliert und ausspioniert haben.

"Pep war besessen davon, dass die Spieler ein organisiertes Privatleben führen, dass sie keine Gaudi machen, weil sie dann nicht mehr die erwarteten Leistungen brachten", so eine damaliger Vereinsinterner.

Die Detektei "Metodo 3" soll den Auftrag bekommen haben, Profis des FC Barcelona auszuspionieren. Insbesondere Abwehrspieler Gerard Pique soll im Fadenkreuz der Detektive gewesen sein. Grund dafür war seine Beziehung zu Popstar Shakira.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Trainer, Spieler, Spionage, Pep Guardiola
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 07:26 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass Pep dafür alleine die Verantwortung trägt, sofern die Behauptung überhaupt wahr ist. Bei ca. 25 Spielern im Kader wären das horrende Kosten. Dies hätte er wohl kaum aus der eigenen Tasche gezahlt. Von daher liegt hier die Verantwortung beim Verein oder diese News ist ein Fake zur Diffamierung von Pep.
Kommentar ansehen
26.02.2013 11:06 Uhr von Montrey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja so ganz ganz abwegig find ich den Gedanken nicht, denn schließlich ist auch Barcelona ein Verein die nicht gern auf dem 2ten Platz stehen. Und wenn die Spieler die Leistung nicht bringen ist doch oftmals der Trainer der Schuldige.
Kommentar ansehen
26.02.2013 13:15 Uhr von Bobbelix60
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abwegig finde ich es ja auch nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Pep dafür alleine die Verantwortung trägt. So was muss mit dem Verein abgesprochen werden. Vorallem, wer hat die Kosten für den Aufwand getragen. Pep bestimmt nicht.

Pep soll hier als Buhmann dargestellt werden. Wenn, dann gleich den ganzen Verein als Bösewicht hinstellen und nicht Pep als Einzelperson.

[Wie oft hab ich Pep geschrieben? *grins*]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?