26.02.13 06:48 Uhr
 2.118
 

Neues Antibiotikum aus menschlichem Schweiß lässt Keime platzen wie Ballons

Nachdem man die ersten Antibiotika aus Pilzen gewonnen hat, ist nun auch bekannt, dass der Mensch selbst wirksame Stoffe produziert, um Bakterien den Gar auszumachen. So wurde nun die menschliche Haut als Lieferant für antibiotische Stoffe entdeckt.

Derzeit wird ein Eiweiß namens Dermicin von einem Team internationaler Forscher untersucht. Schweiß aktiviert diese Substanz, welche Bakterien wie den Krankenhauskeim Staphylococcus aureus oder Tuberkulose-Erreger abtötet. Dermicin zerstört dabei die Zellwand der Bakterien.

Im Fachblatt Proceedings of the National Academy of Sciences wurde außerdem veröffentlicht, dass das Eiweiß Flüssigkeit auf angreifende Zellen abschießt. Die Zellwand platzt dann irgendwann wie ein Ballon. Bakterien können sich nur schwer auf diese Art Angriffe einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ballon, Schweiß, Antibiotikum, Keime
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 09:41 Uhr von Lucotus
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2013 10:23 Uhr von Delios
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucotus
Das ist eine Redewendung...
Borgir hat sich lediglich verschrieben weil es "Garaus" heißen müsste.

Btw. dein Nick scheint ja auch falsch geschrieben zu sein :P
Kommentar ansehen
26.02.2013 17:06 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn ich mich nicht mehr wasche, verdiene ich Millionen als Rohstoffräger.. (Ironie off)

[ nachträglich editiert von Didi1985 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?