26.02.13 06:18 Uhr
 343
 

Großbritannien: Insasse wird dafür entschädigt, dass seine Zeitung zu spät kam

Der Insasse des Gefängnisses Frankland in Durham, Großbritannien, hat eine Entschädigung dafür bekommen, dass seine Zeitung angeblich zu spät kam. Die Summe, um die es sich bei der Entschädigung handelt, beträgt 100 britische Pfund.

Der Mann soll sich besonders benachteiligt gefühlt haben, weil andere Insassen ihre Post angeblich rechtzeitig geliefert bekamen. Seine Beschwerde war eine von insgesamt 6.000, die im vergangenen Jahr bei der Leitung des Gefängnisses eingegangen waren.

Zu den Insassen des Hochsicherheitsgefängnisses gehören unter anderem Vergewaltiger und Mörder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefängnis, Zeitung, Entschädigung, Insasse
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2013 06:37 Uhr von fraro
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bald ist es ein Privileg, im Knast zu sein ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?