25.02.13 20:36 Uhr
 183
 

München: Im Jüdischen Museum werden "Rituale gegen das Vergessen" gezeigt

Am morgigen Dienstag eröffnet im Jüdischen Museum in München die Ausstellung "Alles hat seine Zeit. Rituale gegen das Vergessen".

Die Schau beschäftigt sich mit Strategien in Religion und Alltag.

55 Objekte werden ausgestellt. Unter anderem eine Beschneidungsbank und ein Chanukka-Leuchter. In der Ausstellung wird auch an den Holocaust erinnert.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Holocaust, Vergessen, Jüdisches Museum
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 20:44 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Prima.
Kommentar ansehen
26.02.2013 12:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Rituale gegen das Vergessen"

"In der Ausstellung wird auch an den Holocaust erinnert."

Ja, man muss die Rituale schon pflegen, das Schwingen der Nazikeule muss gelernt sein....
Kommentar ansehen
26.02.2013 15:53 Uhr von RUPI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob das jüdische Museum auch an die Vertreibungen der Palis durch das jüdische Volk in Israel erinnern wird oder an die weiteren von der UN vorgeworfen Völkerrechtsverbrechen?

Nein?
Kommentar ansehen
26.04.2013 23:55 Uhr von blueman60
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das man immer an den Holocaust erinnert wird!
Hätte ich ja auch fast vergessen.

Als ob mich das noch interessieren würde.

Was ich allerdings auch nicht vergesse, ist die israelische Politik gegenüber der Palästinenser und die Einstellung gegenüber der restlichen Welt.
Vielleicht sollte man darüber auch bald mal ein Museum eröffnen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?