25.02.13 16:56 Uhr
 400
 

USA: 13-Jährige sticht Klassenkameraden wegen einer Tüte Chips nieder

Ein 13 Jahre altes Mädchen hat seinen gleichaltrigen Klassenkameraden niedergestochen, weil dieser ihr eine Tüte Chips stahl.

Das Mädchen gab an, es habe den Jungen eigentlich nur leicht piksen wollen, so die Polizei.

Der Junge erlitt schwere Verletzungen in seinem Rücken und seinen Rippen. Der Schuldirektor zeigte sich schockiert und sagte, er habe in seiner Laufbahn so etwas noch nicht erlebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Chips, Messerstich, Tüte
Quelle: www.opposingviews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 17:03 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, sonst heißt es doch immer, dass man in einigen US-Staaten Diebe sogar erschießen darf, da sollte erstechen auch gehen.

Ernsthaft, das ist schon arg gestört, auch wenn das Mädchen den Jungen "nur" anpieksen wollte.
Kommentar ansehen
25.02.2013 18:52 Uhr von Venytanion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?