25.02.13 15:55 Uhr
 886
 

Essen: Namensstatistik der Neugeborenen auf Wunsch von Türken geändert

Bisher wurde in der Essener "Hitliste der Namen" von Neugeborenen in der Stadt die 30 beliebtesten Vornamen von Jungs und Mädchen aufgelistet. Das wird sich ändern. Ab 2013 Statistik sollen alle ungefähr 1.200 Namen auftauchen. Die Statistik wird damit in Zukunft aus 48 Seiten bestehen.

Grund für die Änderung ist die Anfrage der "Allianz der Essener Türken". Diese hatte in der letzten Statistik den Namen Ali vermisst. Ali war auf dem 31. Platz gelandet und nicht aufgelistet. Nun hätten die Türken gerne die Statistik erweitert um eine Sparte mit Namen der Kinder muslimischer Eltern.

Eine separate Statistik mit dem Ranking von Namen der Kinder von muslimischen Eltern wird es allerdings nicht geben. Es werden auch keine Katholiken und Protestanten separat aufgelistet, ist Konsens im Rathaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timo85
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Essen, Türke, Name, Wunsch, Neugeborene
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 16:00 Uhr von Katzee
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn in der Liste nur die 30 beliebsten Namen aufgeführt werden, dann hat die Nr. 31 eben Pech. Manchmal ist es einfach nur noch lächerlich, was sich bestimmt "Interessenvertretungen" einbilden.
Kommentar ansehen
25.02.2013 16:02 Uhr von no_trespassing
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nennen sie ihre Kinder nicht mit deutschen Namen? Viele Russen oder Kroaten die hierher gekommen sind und Deutschland dauerhaft als Wohnort für sich akzeptieren, passten ihren Vornamen an.
Kommentar ansehen
25.02.2013 16:07 Uhr von Kanga
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
was mich ja wundert....
das nicht weiter oben schon türkische namen stehen....
Kommentar ansehen
25.02.2013 16:07 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, Horst Günüglü klingt soviel besser. :-) Aber warum man jettz extra die Liste verlängern muss erschießt sich mir nicht. Irgendwo musste doch eine Grenze gezogen werden.

Die Forderung, nich tdie Bitte, wie so oft, muslimische Namen eigenständig aufzulisten, wurde zurecht abgelehnt. Das führt zu keiner Integration, sondern zu einer Trennung nach Religion, was Blödsinn ist.
Kommentar ansehen
25.02.2013 16:16 Uhr von RainerLenz
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
da platzt mir doch gleich das hemd, sagt mal wo leben wir eigentlich ?
reicht man den kleinen finger so reissen se dir den ganzen arm aus
sie hatten die 30 beliebtesten aufgelistet, wenn der name nicht drunter war haben se halt pech und gut ist
Kommentar ansehen
26.02.2013 08:59 Uhr von shadow#
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Der Titel ist falsch, gar nichts wird geändert.
Die Stadt hat den Nörglern sogar explizit den Mittelfinger gezeigt.

Lediglich die Beschränkung auf 30 Namen wird weggelassen damit die verblödeten Legastheniker endlich die Klappe halten, die ihren Fränkie, Dschastin oder Muuhamät bisher nicht in der Liste finden konnten, obwohl die Namen doch so beliebt sind...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?