25.02.13 12:09 Uhr
 348
 

London: Hotel verweigert schwulem Pärchen Doppelzimmer

Ein homosexuelles Pärchen aus Manchester buchte in einem Londoner Hotel ein Zimmer, doch an der Rezeption drängte man sie dazu, getrennte Betten zu nehmen.

Das Hotel entschuldigte sich und sprach nun von einer Panne bei der Buchung, es seien keine Doppelzimmer mehr vorhanden gewesen.

Das Paar fühlt sich jedoch von dem Hotel in einer homophoben Weise behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: London, Hotel, Homosexualität, Pärchen, Zimmer
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 12:22 Uhr von quade34
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Dann müssen sie eben in ein Schwulenhotel umziehen. Oder ist es denen dort zu dreckig? Berliner Hotels mit solchern Kunden müssen meist nach dem CSD viele Zimmer renovieren, weil nicht mehr vermietbar. Als normaler Gast kann man während dieses "Festes" in kein Restaurant mehr gehen. Aber die Wirte und Hoteliers wehren sich mit hohen Preisen.
Kommentar ansehen
25.02.2013 12:47 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Viele Hotels, B&Bs und Camping Plätze in England haben entweder in der Hausordnung, oder aber direkt am Eingang einen Vermerk stehen:

"not a single sex group"

Das bedeutet so viel, dass Gruppen des gleichen Geschlechts, ob 2 Männer, 2 Frauen, oder mehr, nicht erwünscht sind. 2 Männer und eine Frau sind z.B. erlaubt. Das ist letztendlich auch nur eine höfliche, englische Form von "Bitte kein rudelbumsen, und schon gar nicht gleichgeschlechtlich."

Kann man nun drüber streiten wie diskriminierend das nun ist, aber das gibt es auch nicht erst seit heute.
Kommentar ansehen
25.02.2013 12:48 Uhr von ted1405
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Quade34 ...
jo. Und Hetrosexuelle verlassen nach Konzerten, Saufgelagen oder Open-Air-Partys ihre Hotelzimmer immer bis ins kleinste frisch geputzt und persönlich renoviert, gell?
Kommentar ansehen
25.02.2013 15:55 Uhr von cheetah181
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt es hier viele Kunden von Stundenhotels? Hier geht es um eine Urlaubsreise zweier Personen und nicht um eure Rudelbumsfantasien in irgendwelchen Absteigen.

Und Bildungsminister: "not a single sex group" bezieht sich auf mehr als 2 Personen und ist vor allem auf Campingplätzen verbreitet um "Rowdies" vorzubeugen.

Dieser Fall ist, wenn sich wirklich so zugetragen, Diskriminierung und ein echter Grund, dass der Ruf des Hotels schnell dahin ist: niemand will, dass sich irgendwelche Hotel-Pagen in persönliche Angelegenheiten einmischen und "Vorschläge" abgeben, wie man denn zu übernachten habe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?