25.02.13 06:33 Uhr
 324
 

England: Vom Computer komponierte Symphonie wird zum ersten Mal öffentlich gespielt

Ein ausgesprochen ungewöhnliches musikalisches Werk wurde komplett von einem Computerprogramm komponiert.

Das Programm zeichnete die emotionale Reaktion des Publikums auf die Musik von Beethoven auf und hat sich während des Komponierens daran "orientiert".

Das Ergebnis wird nun der Öffentlichkeit in einem Konzert beim Musikfestival in Plymouth vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: England, Computer, Konzert, Ludwig van Beethoven, Symphonie
Quelle: www.dailymail.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 15:07 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und raus kommt ne mischung aus hiphop und grindcore....
ein wiederliches geschrabbel...

anders kann ich mir das nicht vorstellen
Kommentar ansehen
27.02.2013 23:35 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kanga,
mit algorithmischer Komposition konnte ich schon vor 12 Jahren Musik schreiben "lassen", die, wenn ich sie jemandem vorspiele, noch immer für echte Klassik gehalten wird...mit einer guten Orchester-Library ist sowas eine leichte Übung, aber andererseits ist das natürlich auch komplett unkreativ- wenn mans halt nicht selber spielt, kann man auch nicht stolz drauf sein.

Und jetzt überleg mal, was nun heutzutage da wohl möglich ist mit verbesserten Algorithmen, Klangerzeugern und Computern, wenn man das damals schon mit Freeware hinbekommen hat...

Also, ich würde wetten: DU hörst da keinen Unterschied.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?