25.02.13 06:19 Uhr
 857
 

Israel: Palästinenser in Israel zu Tode gefoltert?

Ein in israelischer Haft ums Leben gekommener Palästinenser ist nach Angaben des Chef-Pathologen der Palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah an den Folgen extremer Folter gestorben.

Der Tod des Palästinensers hat zu gewaltsamen Protesten im Westjordanland geführt. Palästinenser griffen am Sonntag israelische Soldaten mit Steinen an.

Den Verdacht, dass der Mann geschlagen oder auf andere Weise misshandelt wurde, wiesen die israelischen Behörden zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zako123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Protest, Folter, Palästinenser, Westjordanland
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 07:56 Uhr von ElChefo
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Tja...

...steht mal wieder Wort gegen Wort. Aber es werden sich bestimmt hier wieder welche finden, die den schwarzen Peter in die "richtige" Richtung schieben werden, weil sie natürlich genau wissen, was geschehen ist.

Was die anderen vier Gefangenen angeht: Tragisch, aber was will man machen bei einem Hungerstreik. Würde man zwangsernähren, hiesse es gleich wieder "Menschenrechtsverletzung". Unterlässt man es, kommt es zum selben Urteil. Einerlei also.
Kommentar ansehen
25.02.2013 11:15 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider, meinen Respekt.

Wenigstens traust du dich, offen auszusprechen, was du dir wünscht.

Aber ich hab schlechte Nachrichten für dich.

Israel ist ein souveräner Staat und wird als solcher noch verdammt lange existieren. Länger, als einige dieser miserablen Existenzen, die dauernd an dieser Realität zu kratzen versuchen. Es erfüllt einen dann doch manchmal zu einem gewissen Grad mit Schadenfreude, zu sehen, wie "ihr" euch unter der bloßen Anwesenheit dieses Staates auf dem Globus in Schmerzen windet.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:05 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider
Warum sollte man Israel "beenden"?

Israel hat ein ebenso großes Existenzrecht wie jedes andere Land der Welt. Viel wichtiger fände ich dass "Palästina" als souveräner Staat anerkannt wird und zwar auch von Israel.

Ein friedliches Leben miteinander und nebeneinander muss das Ziel sein.
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:08 Uhr von RUPI
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dass Israel foltert, ist doch nicht neues.

Das haben die Vereinten Nationen schon vor einiger Zeit mehrmals angeprangert.
http://www.rp-online.de/...

Selbst die Ärzte vertuschen und verheimlichen die Folterungen.
http://diefreiheitsliebe.de/...

Mehr Infos zur Folterpraxis in Israel gefällig?
http://www.watzal.com/...

Palästinensische Kinder, die sich gegen die illegale Beschlagnahmung der Gründstücke auflehnen, werden, ruck-zuck, von einem Militärgericht abgeurteilt (jüdische Kinder/Jugendliche hingegen von einem Zivilgericht (nur zur Info!)) und die landen ganz schnell mal für Monate im Knast während israelische Kinder/Jugendliche praktisch nie im Gefängnis landen wenn sie denn Steine auf die Palis werfen.
http://www.taz.de/!79014/

Aber was will man da unten, von diesem "freiheiltichen und demokratischen Rechtsstaat" auch sonst erwarten ....

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:26 Uhr von RUPI
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ach so .... noch etwas ...

Der im Gefängnis gestorbene Palästinenser wurde inhaftiert weil er Steine geworfen hat. Mit dem Steinwerfen hat aber eine Gruppe von israelischen Siedlern begonnen.

Während die beteiligten Palis in den Knast gesteckt wurden (und einer auch zu Tode kam) wurde von den Siedlern (die immerhin angefangen haben) niemand behelligt oder eingesperrt.

"Rechtsstaat" halt ....
Kommentar ansehen
25.02.2013 22:28 Uhr von ElChefo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider


Was du - wie üblich - vollkommen ignorierst, ist, das die Mehrheit der Staaten, die die Resolution 181 ablehnten, das Völkerrecht und die Charta der Vereinten Nationen brachen bzw. verletzten als sie gegen den Mehrheitsentscheid zur Zweistaatenlösung in den Krieg zogen. Die eine Hälfte des Planes wurde umgesetzt. Man kann es allerdings kaum Israel anlasten, wenn die "Palästinenser" lieber Krieg spielen (und verlieren) als sich um ihren Anteil an dem Teilungsplan zu kümmern und ihren Staat zu gründen.

Daher: Pech gehabt. Chance für Gerechtigkeit gehabt, hoch gepokert, höher verloren.

Zeit, sich die Tränen abzuwischen und weiterzumachen.

Das Einzige, das tatsächlich mal beendet gehört, ist diese unsägliche Rumquengelei.

Würden die "Palästinenser" sich mal auf ihren Hintern setzen und ihr Geld statt für Raketen mal für Bildung, Infrastruktur und Wirtschaft ausgeben, sähe die Lage vollkommen anders aus. Hast du dir mal überlegt, wieviele Milliarden mittlerweile in den total sinnlosen und aussichtslosen Krieg gegen Israel geflossen sind? Hätte man besser einsetzen können.

Aber nein, stattdessen zieht man sich lieber in die bequeme Opferrolle zurück, lässt sich vom Rest der Welt alimentieren und nörgelt, wie ungerecht doch alles ist.

Und Leute wie du mit ihrem dicken Hintern in bequemen, warmen Sesseln fallen auf die Masche auch noch rein.

...was deine "gute Energie" angeht. Wieviel "gute Energie" steckt den in den gleichermaßen unrecht gegründeten Staaten Libanon, Syrien und Jordanien? Die gehörten früher genauso wie Israel zum osmanischen Reich und danach zum Völkerbundsmandat. Wieviel "gute Energie" steckt denn in den libanesischen und jordanischen Flüchtlingscamps, in denen Zeit und Tragik für die Kameras gekauft wird, statt mal tatsächlich etwas für die Menschen zu tun?
Kommentar ansehen
26.02.2013 15:32 Uhr von RUPI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die "nörgeln" natürlich nur unreflektiert und ohne Grund .....

"genau ....."

http://kloposmasm.files.wordpress.com/...

Was hältst du davon wenn ich mal bei dir zu Hause vorbei komme, dich vertreibe und deine halbe Familie umbringe und dir dann, gnädigerweise, ein handtuchgroßes Stück, deines ehemaligen Landes/Wohnung, zur Verfügung stelle auf dem du dein Leben verbringen "darfst".

Und falls du dich wehrst, diffamiere ich dich als Terrorist oder Nörgler.

Das wäre doch ein Spaß oder?


[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
26.02.2013 17:43 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
RUPI


Um dein "Beispiel" allerdings mal in historisch korrekte Bahnen zu lenken...

Das Haus, bei dem du vorbeikommen willst, hat mir nie gehört. Der Besitzer hat aufgehört zu existieren.

Also ist dieses Haus treuhänderisch in die Verwaltung einer dritten Hand gegangen. Nun kommst du daher und kriegst dieses Haus von dieser Treuhand übertragen.

Soweit so gut. Muss mir ja nicht passen.

Wenn ich jetzt allerdings hingehe, meine Kumpels hole und statt, wie geplant, meine Wohnung in diesem Haus behalte, versuche, dich aus dem Haus zu werfen, dann begehe ich schon mal einen Rechtsbruch. Wenn du jetzt hingehst und mich aufgrund der Gefährdung für deinen Besitzstand und deine Sicherheit aus dem Haus entfernen lässt, tja, dann wirst du damit wohl oder übel recht haben.

Der Gedankenfehler, den "ihr" alle Nase lang begeht, ist zu denken, dass das Land "den Palästinenser" gehört hat. Das ist Quark. Es gehörte vor dem Völkerbundsmandat zum osmanischen Reich. Das existierte aber nicht mehr, also hat es der Bund verwaltet. Alles, was es zur Zweistaatenlösung und friedlichem Miteinander gebraucht hätte, wäre eine Staatsgründung 1948. Die Kriegserklärung, die stattdessen kam, hat uns dahin gebracht, wo wir heute stehen. Die Weigerung, dies als Fehler einzugestehen, hat die Lage zu einem Status Quo gemacht.

Jetzt wirst du natürlich mit den Vertreibungen argumentieren. Ist auch nur halbwahr. Die überwiegende Masse von Menschen sind geflüchtet, weil ihre eigenen Leute es ihnen für den kommenden Krieg geraten haben. Es sollte ja auch schnell vorbei sein. War es aber nicht.

...und was diese immer wieder auftauchende Karte angeht. Sie ist Unsinn. Sie würde vorraussetzen, das es eine Akzeptanz für die Aufteilung gegeben hätte. Hat es aber nicht. Nahezu alle Stimmen in der UN, die gegen den Teilungsplan waren, waren auch jene Länder, die Israel direkt ´48 angegriffen haben. Das jetzt genau dieselben Leute auf diese Karte verweisen halte ich für einen geschichtlichen, recht zynischen Treppenwitz.

Mal so als Tipp:
http://arouet8.files.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:26 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider


Wieviel zahlen die denn? Und wann kriege ich diese verdammten Schecks?

Armseelig.
Inhaltlich konntest du nicht mithalten, also musst du nun diesen erbärmlichen Versuch der Diskreditierung starten. Werd erwachsen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?