24.02.13 20:32 Uhr
 165
 

Gegen 200 Legehennenbetriebe wird in mehreren Bundesländern ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ist offenbar dabei, einen groß angelegten Betrug mit Legehennenhaltung aufzudecken.

Es sollen mehr als die erlaubten Hennen auf engstem Raum gehalten worden sein. Betroffen sind die Freiland- und auch die Käfighaltung.

Allein gegen 150 Betriebe in Niedersachsen wird ermittelt. Auch gegen 50 Betriebe in anderen Bundesländern gibt es Untersuchungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Brandenburg, Betrieb, Ei, Henne, Hühnerstall
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 20:32 Uhr von kleefisch
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch immer so. Der Verbraucher wird von vorne bis hinten beschissen. Das gibt doch sowieso nur geringe Bußgelder für diese Betriebe.
Kommentar ansehen
24.02.2013 20:57 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kenne auch eine Hühnerfarm, die bestimmt gegen jede erdenkliche Art von Tierschutz verstößt in Dossenheim bei Hühner -Fischer! Dort wo die öffentliche Waage steht.
Abgedunkelte Ställe kein Tageslicht, keine Frischluft höchstens im Sommer da werden winzige Spalten geöffnet.
Kommentar ansehen
24.02.2013 22:15 Uhr von Sonny61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht´s neues zum Thema "BIO"!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?