24.02.13 20:16 Uhr
 557
 

Pikante Vergangenheit: Freund von Dschungel-Georgina arbeitete als Sexarbeiter

Bereits mehrfach zeigte die "Dschungelcamp"-Kandidatin Georgina Fleur ihren besten Freund Kaan.

In einer RTL-II-Doku zeigte dieser sein Glamourleben und betonte mehrfach, dass er zur besseren Gesellschaft gehört. Mit dem Pöbel möchte er nichts zu tun haben.

Wie nun herauskam, scheint seine Vergangenheit wenig Glamour zu haben. Der junge Eventmanager verkauft auf einer homosexuellen Sexseite erotische Fotos von sich, die keine Geheimnisse offen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: belieber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Freund, Homosexualität, Vergangenheit, Dschungel, Georgina
Quelle: zeitgeistmagazin.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 22:11 Uhr von Wompatz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Möchtegern...aber da passt er ja bestens zum Sams mit Haarverlängerungen....:-)

Muhaha
Kommentar ansehen
26.02.2013 16:27 Uhr von Celestine61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich aber lieber "der Pöbel" :-)
Kommentar ansehen
27.02.2013 17:36 Uhr von Juventina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LoL, welcher anständige Kerl würde sich solch´ eine Trulla schon freiwillig antun lol, da kommt doch einer aus ihrem Milieu gerade richtig.

Billig plus Billig, ich hoff´ nur, dass die keine Kinder zeugen :p

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mehr Anschläge durch Rechtsextremisten als durch Islamisten seit 2008
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?