24.02.13 18:35 Uhr
 188
 

Altötting: Auto von Übermütigen umgelegt - Räder oben, Dach auf dem Boden

Die Altöttinger Polizeistation war von einem Autofahrer gerufen worden, da er eine Anzeige wegen Sachbeschädigung an seinem PKW erstatten wollte.

Als die Polizeistreife am Ort des Geschehens in Erlbach bei Altötting eintraf, sahen sie einen Opel auf dem Dach liegen.

Der Autobesitzer, ein Schichtarbeiter, hatte das Fahrzeug nachts nahe einer Busstelle auf der Kreisstraße geparkt. Dem Klamauk einiger Unbekannter wird nun nachgegangen. Der Sachschaden an dem PKW beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Boden, Dach, Altötting
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 19:13 Uhr von spencinator78
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Straftat bei kurioses ^^ Ein hoch auf die Checker........
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man im ADAC ist, ist der Abschlepper Kostenlos. Was den Schaden angeht, dürfte der wohl nur so gering sein, wenn der Wagen an sich nur noch so viel Wert war.

Ich denke nämlich mal, dass durch das umkippen ziemliche Schäden an der Dachstruktur entstanden sein dürften.

Übrigens ist auf dem Newsfoto nicht der Wagen abgebildet sondern ein anderer, der tatsächlich einen Unfall hatte.
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:53 Uhr von mightyabbadon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das sind dann wohl die folgen von zu viel "oettinger pils"

Lol

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?