24.02.13 16:43 Uhr
 189
 

Österreich schickt seine ersten Satelliten ins All

Am 25. Februar 2013 will Österreich seine ersten beiden Satelliten ins All schicken. "TUGSAT-1" und "UniBRITE" heißen sie.

"TUGSAT-1" ist von der Technischen Universität (TU) Graz gebaut worden, "UniBRITE" wurde im Auftrag der Uni Wien vom Space Flight Laboratory der Universität Toronto gefertigt. Mindestens zwei Jahre sollen sie die Erde umkreisen.

"Die Langzeitmessungen werden helfen, verbesserte Theorien über die massiven, hellen Sterne zu entwickeln. Mit sechs Satelliten, die alle die gleichen Beobachtungsziele haben, können die Beobachtungsdaten vervielfacht werden und der wissenschaftliche Ertrag wird ungleich größer", sagte Projektleiter Otto Koudelka.


WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, All, Stern, Satellit, Messung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter löscht Trump-Tweets nicht: Der "Nachrichtenwert" sei zu groß
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?