24.02.13 16:43 Uhr
 193
 

Österreich schickt seine ersten Satelliten ins All

Am 25. Februar 2013 will Österreich seine ersten beiden Satelliten ins All schicken. "TUGSAT-1" und "UniBRITE" heißen sie.

"TUGSAT-1" ist von der Technischen Universität (TU) Graz gebaut worden, "UniBRITE" wurde im Auftrag der Uni Wien vom Space Flight Laboratory der Universität Toronto gefertigt. Mindestens zwei Jahre sollen sie die Erde umkreisen.

"Die Langzeitmessungen werden helfen, verbesserte Theorien über die massiven, hellen Sterne zu entwickeln. Mit sechs Satelliten, die alle die gleichen Beobachtungsziele haben, können die Beobachtungsdaten vervielfacht werden und der wissenschaftliche Ertrag wird ungleich größer", sagte Projektleiter Otto Koudelka.


WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, All, Stern, Satellit, Messung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?