24.02.13 16:10 Uhr
 6.137
 

USA: New Jerseys ehemalige "Lehrerin des Jahres" gesteht Sex mit 15-Jährigem

Die 33-jährige Erica D., früher einmal zu News Jerseys "Lehrerin des Jahres" gewählt, hat zugegeben, mit einem 15-jährigen Schüler eine kurze sexuelle Beziehung gehabt zu haben.

Mit dem Geständnis verbunden ist ein Deal mit der Staatsanwaltschaft, der sie vor einer massiven Strafe schützt. Anstatt für bis zu zehn Jahre ins Gefängnis zu gehen, muss sie sich nun lebenslang als Sexualstraftäterin registrieren und ihren Beruf als Lehrerin aufgeben.

Die Beziehung ging von Juni bis August 2012.


WebReporter: BrillenPutzTuch
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: USA, Sex, Lehrer, Geständnis, New Jersey, Minderjähriger
Quelle: www.cbsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 16:21 Uhr von Emetikus
 
+47 | -6
 
ANZEIGEN
Wäre sie ein katholischer Priester, wäre sie höchstens versetzt worden.
Kommentar ansehen
24.02.2013 16:32 Uhr von Hanna_1985
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
So als Frau finde ich das sehr irritierend, dass man einen Jungen/Mann vergewaltigen kann? Ich denke, gegen seinen Willen läuft doch "da" nix, oder?

Und wenn er "interesse zeigt" ist es doch sicherlich mindestens einvernehmlich?

Ja, tut mir leid, wenn das ein sehr eindimensionales, nicht alle Faktoren berücksichtigendes Weltbild ist... aber so an die Männer hier, sagt mal was dazu?
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:03 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
merica
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:08 Uhr von benjaminx
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch eigentlich Latte wie toll das persönlich für einen selbst als Schüler gewesen wäre so eine Lehrerin kennengelernt gehabt zu haben oder wie überhart die Gesetzlage in den USA dazu ist.
Der Punkt ist doch, wie dumm müssen diese Lehrerinnen sein, die sich trotzdem auf so eine Affäre einlassen, wenn sie genau wissen das beim Erwischt werden eine riesige Haftstrafe und eine teilweise perverse öffentliche Anprangerung droht.
Das ist doch eine imense Abschreckung und jeder mit ein bisschen Grips passt auf, dass er nie in einer solchen Situation kommen wird.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:33 Uhr von the_reaper
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: wahrscheinlich aus dem gleichen grund warum in den usa trotz todesstrafe für mord immer noch fleißig gemordet wird - weil man sich einredet, man gehöre zu denen, die nicht erwischt werden...
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:40 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985 - Vergewaltigung? Dann wäre sie bestimmt nicht so davon gekommen. Wie kommst bei dem Therminus "eine kurze sexuelle Beziehung gehabt zu haben" auf Vergewaltigung?
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:45 Uhr von perMagna
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Hannah_1985

Juristisch gesehen kann der 15 jährige gar kein Einvernehmen zu einer sexuellen Beziehung mit einer Erwachsenen äußern. Ich sage bewusst, juristisch gesehen.
Und in manchen Staaten dürfen unter 16 jährige sowieso kein Geschlechtsverkehr haben. Wenn da zwei 15jährige schnackseln, kommen die in Teufels Küche.
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:53 Uhr von owned1390
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kranke Welt, hat die keine im selben Alter abbekommen?
Und dabei heißt es ja immer die Kerle denken nur mit Ihrem Gemächt. Sie ist das beste Beispiel dafür, dass diese Aussage nicht stimmt.
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:59 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna
Und in anderen Staaten darf man sich ab 16 prostituieren.

Und? Das sind keine anderen Staaten, das ist Amerika und die haben nun mal in gewissen Dingen für mein Verständnis komische Gesetze.

Ändert aber leider nichts dran.

Zum Glück darf hier ein 15 Jähriger sein EInverständnis geben.
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:07 Uhr von Theo_Neandonly
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
der kommentar von hannah_1985 (und auch die kommentare von einigen anderen) sagt einiges über das missverhältnis aus, das es bei der bewertung und einschätzung von sexuellen (straf-)taten immer noch gibt.

wenn ein 30jähriger mann eine affäre mit einem 15jährigen mädchen hat, dann ist er ein geiler bock, der die (pubertätsbedingte) emotionalität und naivität des armen mädchens ausgenutzt hat; im umgekehrten fall kann sich jedoch der 15jährige freuen und wird teilweise sogar darum beneidet (nicht wahr, franz.g ?!), mal seine lehrerin durchgenudelt zu haben.

wahrscheinlich ist er sogar der bösewicht, weil er die gefühle seiner naiven lehrerin, dieser armen, bemitleidenswerten frau, ausgenutzt hat, denn wenn ein 15jähriger sich seine hörner an seiner lehrerin abstößt, ist das selbstverständlich was völlig anderes, als wenn ein 15jähriges mädchen sich ihrem lehrer gegenüber analog verhält, denn ein junge kann ja schließlich nicht vergewaltigt worden sein, gell.

dabei sind doch angeblich die mädchen in dem alter den gleichaltrigen jungen weit voraus, wie immer in diversen studien zu lesen ist. wenn das stimmt, ist die tat der lehrerin wesentlich schwerwiegender einzuordnen als eine vergleichbare tat eines lehrers mit einer schülerin.

abgesehen davon war in dem artikel ja auch nirgends von vergewaltigung die rede, sondern von einer mehrere wochen dauernden affäre.

fakt bleibt, dass es sich um eine straftat handelt, da es sich bei dem teenager ganz klar um einen a) schutzbefohlenen und b) minderjährigen handelt. das ist in deutschland nicht anders.
Kommentar ansehen
24.02.2013 20:34 Uhr von Todeswanderer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sich nicht so anstellen, nen 15 jähriger der mit ner heißen Lehrerin rummacht ist nen Held für sein Umfeld sowas sollte belohnt werden
Kommentar ansehen
24.02.2013 21:53 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Theo_Neandonly
Nur vom Standpunkt des Schutzbefohlenen her ist es in Deutschland verboten.
Kommentar ansehen
24.02.2013 22:52 Uhr von AMB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen kommt da eben immer wieder der Trieb durch - Menschen leben nicht nach Altersangaben sondern leben in der Form zusammen, als daß sie Gefühle empfinden und dazu gehört nun mal eben auch Zuneigung und warum soll eine Frau nicht genauso liebe zu einem jungen Mann empfinden können wie ein Mann zu einer jungen Frau, zumal oft nicht mal ein wirklicher körperlicher Unterschied besteht.

Letztlich dient die Vermehrung der Erhaltung unserer Gattung. Wenn es einvernehmlich ist, dann empfinde ich es als ungut, wenn man den einen oder anderen deshalb an die Wand stellt. Ich würde eher erwarten, daß man bei parallelen Klassen vielleicht dafür sorgt, daß man nicht mehr den geliebten Schüler unterrichtet. Das wäre dienlicher.
Kommentar ansehen
25.02.2013 10:46 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist so ne Jersey Ding
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanna
Die meisten Vergewaltigungen im Bereich Lehrer(in)-Schüler(in)
sind keine klassischen Vergewaltigungen sondern einvernehmlicher Sex mit Minderjährigen bzw. Schutzbefohlenen.

Heutzutage (richtigerweise nennt man es Unzucht mit Schutzbefohlenen) schreibt man schon beim kleinsten bisschen Vergewaltigung weil es dann schlimmer klingt.


80% der Vergewaltigungsnews hier bei SN sind gar keine Vergewaltigungen aber naja wen interessiert das schon :/

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht