24.02.13 16:07 Uhr
 1.710
 

USA: Wegen von Schüler entdecktem Porno gefeuerte Lehrerin klagt gegen Entlassung

Schüler aus dem Bezirk Oxnard im US-Bundesstaat Kalifornien entdeckten ihre Lehrerin Stacie H. in einem Erwachsenenfilm (ShortNews berichtete).

Gegen die von der Behörde verfügte Suspendierung setzt sich H. nun zur Wehr. Über ihren Anwalt erreichte sie, dass es eine Anhörung zu ihrem Fall geben wird.

In der Anhörung will H. nachweisen, dass sie sehr wohl glaubwürdig und somit zum Unterrichten geeignet ist.


WebReporter: BrillenPutzTuch
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: USA, Schüler, Klage, Lehrer, Kalifornien, Pornofilm
Quelle: www.vcstar.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 17:07 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sie hatte Sex. Ziemlich verrückt.
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:22 Uhr von Gorxas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komplizierter ging der Titel nicht, wa? :D
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:24 Uhr von the_reaper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
könnte sie nicht die eltern der schüler auf schadensersatz verklagen? schließlich ist ihre pornovergangenheit ja nur dadurch aufgeflogen, weil die eltern ihre aufsichtspflicht verletzt haben und kinder pornos schauen ließen...
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:45 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gleiche würde in Deutschland auch passieren.

Grundsätzlich ist es auch ein zweischneidiges Schwert in dem ich beide Seiten verstehen kann

Die Schule sagt natürlich dass die Lehrer eine Vorbildfunktion haben und ethische Werte wie Moral etc. weitergeben sollen/müssen
Ob da jetzt eine (ehemalige) Pornodarstellerin für geeignet ist muss jeder für sich entscheiden.

Auf der anderen Seite glaube ich nciht dass die Lehrerin ihre Befähigung zu unterrichten dadurch verlieren kann.

Aber wie gesagt ein zweischneidiges Schwert. Keine Ahnung was da richtg ist

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht