24.02.13 14:30 Uhr
 267
 

Kassel: Gedenkfeier für Halit Yozgat, Opfer des NSU

Am gestrigen Samstag gab es an vielen Orten in Deutschland Veranstaltungen für die Opfer des NSU. Initiator war die Türkisch Islamische Union (DITIB).

In Kassel trafen sich ungefähr 70 Personen am Halitplatz. Sie legten Blumen nieder und beteten. Dem Vater des Getöteten wurde die Anteilnahme aller ausgesprochen. Halit Yozgat wurde im Jahr 2006 vermutlich vom NSU in Kassel getötet.

Die Familien der Opfer des NSU waren letzte Woche von Bundespräsident Joachim Gauck nach Berlin eingeladen worden. Auch Ayse und Ismail Yozgat aus Kassel waren unter den Gästen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timo85
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mord, Opfer, NSU, Kassel, Gedenkfeier, Halit Yozgat
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 14:34 Uhr von tutnix
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@ Timo85

vielleicht solltest du nochmal nachlesen, was ein märtyrer überhaupt ist.
Kommentar ansehen
24.02.2013 14:38 Uhr von kaysho
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Märtyrer, weil er Opfer des NSU wurde? Öhm..

Wollen wir hoffen dass du Unrecht hast mit deiner Weissagung. Das hieße ja laut deinem seltsam anmutenden Märtyrer-Bild dass alle Nase lang ein Moslem von Deutschen umgebracht werden würde. Das meinst du nicht so wie sich das liest, oder?
Kommentar ansehen
24.02.2013 14:59 Uhr von tutnix
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Benedikt83

das waren keine kriminellen, nur die polizei war der meinung, das es welche sein mussten. wie sich inzwischen herausgestellt hat, war die polizei damit richtig auf dem holzweg.
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:18 Uhr von tutnix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Benedikt83

und? heute weiss man, wer es war und damit auch, das es sich mitnichten um morde im drogen oder sonstigen milieu handelte.
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:38 Uhr von RUPI
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn ich ehrlich bin, glaube ich nicht, dass das die so genannte NSU war. Die Morde sind geschehen, keine Frage aber, dass das wirklich diese zwei dussligen Hohlköpfe waren, die sich so lange unbemerkt durchs Land morden konnten, halte ich für fraglich.

Die beiden sollen ja auch am helllichten Tage auf ein Polizeiauto zugegangen sein und den beiden Polizisten in den Kopf geschossen haben aber solche eiskalten Killer begehen dann Selbstmord als ein/zwei Polizisten in Richtung ihres Autos/Wohnwagen kommen? Von solchen eiskalten Killern würde man doch erwarten, dass die sich ihren Weg freischießen und auch versucht hätten diese Polizisten umzubringen oder nicht?

Die setzen sich aber hin und bringen sich selbst um?

Das ist doch unlogisch hoch zehn!

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:10 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@RUPI ob die Typen nun Spinner oder eiskalte Killer waren ist egal. Btrachtet man die Morde kann man alleine wie was geschah schlussfolgern.

1. 8 Opfer in 10 jahren
2. alle Opfer waren Geschäftsleute
3. alle Morde geschahen klamheimlich und ohne Zeugen
4. keine Bekennerschreiben

Sieht das nach einer Terroraktion aus? Ich meine Breivik hat doch gezeigt wie es läuft wenn man voller Hass auf etwas ist. Diese sogenannten NSU-Morde tragen wohl eher die Handschrift der Mafia, also gezielte Auftragsmorde.
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:47 Uhr von RUPI
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Na klar sieht das nach einer Terroroperation aus. Die Frage ist nur: Wer hat diese wirklich durchgeführt?

Als den beiden Polizisten (in Heilbronn 2007) in den Kopf geschossen wurde (am helllichten Tag) waren ganz zufällig amerikanische Geheimdienstler in der Nähe die observiert haben. Aus diesen Überwachungsunterlagen ging hervor, dass zusätzlich auch deutsche Verfassungsschützer anwesend waren.

Du hast also:

- die NSU-Terrortruppe
- den amerikanischen Geheimdienst
- den deutschen Verfassunkschutz

vor Ort und niemand will etwas mitbekommen haben? Weißt du wie unwahrscheinlich es ist, dass gerade an diesem Tag zufällig der CIA/Verfassungsschutz (wegen einer anderen Sache) anwesend war?

Da sind 5 sechster im Lotto hintereinander wahrscheinlicher.

Erdogan meinte übrigens, dass die NSU-Morde eine staatliche False-Flag-Operation waren (darüber kann man streiten) aber da gibt es soviel Ungereimtheiten, dass die öffentliche Darstellung nicht ansatzweise wahr sein kann. Das Schreddern der Akten (anschließend) sagt doch auch alles …

Du kannst mich lächerlich nennen aber ich vermute mittlerweile, dass die drei NSU-Nazis einfach nur ein paar Deppen waren/sind - die missbraucht wurden und denen das alles angehängt wurde denn es gibt einfach zu viele Ungereimtheiten.


[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 22:56 Uhr von RUPI
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa
"der Kader der Neofaschisten läuft in Bestform auf."

Kannst du deine Anschuldigung begründen oder hast du Lust auf eine Verleumdungsklage?
Kommentar ansehen
26.02.2013 21:33 Uhr von sannifar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist hier doch streckenweise für widerliches Volk unterwegs. In typischer "PI"-und "Altermedia"-Manier werden hier Opfer zu Tätern gemacht. Von Leuten, die kein Problem damit haben, auch noch Tote für ihren Hass zu missbrauchen. So, Kameraden, wo der Meldebutton ist, wisst ihr ja schon!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?