24.02.13 12:50 Uhr
 321
 

EU und USA liefern sich Wettkampf um die Entschlüsselung des menschlichen Gehirns

US-Präsident Barack Obama will ein gigantisches Forschungsprogramm an den Start bringen, welches sich mit der Entschlüsselung des Gehirns beschäftigen soll. Dies geht aus US-Medienberichten hervor. Zuvor hatte bereits die EU ein solches Vorhaben angekündigt.

Obama will mit seinem Projekt das Gehirn "kartieren" lassen. Alle Abläufe im Gehirn sollen festgehalten werden. Außerdem will man die Funktionsweise der Nervenzellen entschlüsseln. Des Weiteren sollen so auch Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson weiter erforscht werden.

Die EU hatte vor dem US-Projekt "Brian Activity Map" ihr eigenes Forschungsvorhaben "Human Brain Project" vorgestellt. Die EU plant mit Supercomputern die Funktionsweisen des Gehirns als Modell und Simulation zu rekonstruieren. Die EU veranschlagt dafür mehr als 50 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, EU, Gehirn, Entschlüsselung, Wettkampf
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 13:43 Uhr von SNnewsreader
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Dann kann man manipulieren ... nur das ist der eigentliche Zweck.
Kommentar ansehen
24.02.2013 13:48 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die werden damit aber in hundert jahren nicht fertig
Kommentar ansehen
24.02.2013 13:50 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"gigantisches Forschungsprogramm" - "dafür mehr als 50 Millionen Euro"

--> da siehts man, in der medizin sind 50mio nen gigantisches forschungsprogramm
--> im militär würde man nicht mal ne schraube bekommen, das sind peanuts für die nen lobbyist nicht mal aus dem bett steigt.

PS: ja ich