24.02.13 10:08 Uhr
 434
 

Rätselhafter Kult der Beothuk - Archäologen entdecken neues Detail

Neufundland wurde einst von den Beothuk bevölkert, der letzte von ihnen starb 1829. Obwohl Neufundland reich an nahrhaften Tieren, wie dem Karibu oder dem Seehund ist, haben Archäologen nun herausgefunden, was die Beothuk lieber bevorzugten.

Dafür untersuchten sie die Abfälle und die archäologischen Untersuchungen zeigten, dass sie eine Vorliebe für Vögel hatten. Nach dieser Entdeckung fanden die Forscher auch in weiteren Lebensbereichen die Vorliebe für Vögel.

Anhänger aus Karibu-Knochen, die die Beothuk ihren Toten mit ins Grab gaben, zeigen Vogelfüße oder Federn. Vögel waren für sie "spirituelle Botschafter". Sie glaubten, dass sie die Seelen der Toten ins Nachleben bringen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vogel, Detail, Kult, Neufundland
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?