24.02.13 09:41 Uhr
 2.101
 

Neues Wahlrecht: Bekommt Deutschland ein Super-Parlament mit 800 Abgeordneten?

Der Bundestag beschloss auf Druck des Bundesverfassungsgerichts ein neues Wahlrecht (ShortNews berichtete). Union, SPD, FDP und Grüne trafen einen Kompromiss darüber, dass Überhangmandate auszugleichen seien.

Das beschert dem Steuerzahler enorme Zusatzkosten, denn Wahlrechtsexperten haben jetzt untersucht, was das konkret bedeutet. Das Parlament kann von 620 auf über 800 Abgeordnete anwachsen. Die Kosten für das Super-Parlament würden um 60 bis 100 Millionen Euro ansteigen.

"Damit wird der Bundestag zu einem der größten Parlamente weltweit und kaum noch arbeitsfähig. Aus Sicht des Steuerzahlers sind auch die Kosten nicht vertretbar", meint Rainer Holznagel vom Steuerzahlerbund. Weil Abgeordnete ihren Parteien Geld spenden, kassieren so auch die Parteien groß ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Partei, Parlament, Wahlrecht
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab
Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 09:41 Uhr von no_trespassing
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Tjahaaa, liebe Nicht- und Ungültigwähler - das seht ihr es. Prozentual bringt eure Wahlabstinenz Nullkommanull, da alle Sitze nur nach gültigen Stimmen verteilt werden.
Und wenn durch die sinkenden Wähleranzahlen die Parteienfinanzierung sinkt, dann wird eben das Wahlrecht so geändert, dass gleich zig Millionen an die Parteien fließen.
Die Partei gewinnt immer und der Wähler kann wählen oder lässt es bleiben. Zahlen muss er in jedem Fall, das ist Konsens zwischen den großen 4.
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:55 Uhr von CommanderRitchie
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Uhuhuuu... die Verarschen uns !!
"Damit wird der Bundestag zu einem der größten Parlamente weltweit und kaum noch arbeitsfähig".
Ist er ja jetzt schon nicht !!
Diese studierten möchtegern Docktortitel-Inhaber in Berlin wissen doch gar nicht was sie tun !!
Die können angeblich alles... dafür aber nichts richtig... der Steuerzahler ist für die eh nur die Melkkuh der Nation !!
Und damit das auch so bleibt, werden wir auch keinen gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland bekommen...
Weil... besser ein Arbeiter mit Minimalentlohnung, der die Politiker mit finanziert.. statt einem Arbeitslosen für den die Steuergelder ausgegeben werden müßen. Der Arbeiter verdient zwar kaum die Butter auf dem Brot... zahlt dafür aber schön Steuern... und die Ausbeuter-Unternehmer-Kumpels der FDP haben ja auch noch was davon.

Irgendwo muß das Geld für diesen aufgeblähten Politikapparat ja herkommen....
Deshalb... Seit alle schön fleißig... die Abgeordneten brauchen euch... Sorry nicht euch.... sondern eure Steuergelder !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:07 Uhr von helldog666
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mehr Politikerschmarotzer die sich die Taschen vollstopfen und uns mit einem Grinsem im Gesicht anlügen können? Nein danke !

[ nachträglich editiert von helldog666 ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Mir wäre es lieber man würde die 30 wichtigsten Minister DIREKT wählen, anstatt Parteien. Dann reichen weniger als 100 Leute im Parlament.
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:56 Uhr von newschecker85