24.02.13 09:20 Uhr
 468
 

Bundeskabinett ermöglicht Benzinpreis-App bis zum Sommer 2013

Mit der Einrichtung einer Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt können Deutschlands Autofahrer bald mithilfe von Benzinpreis-Apps preiswerte Tankstellen in ihrer Nähe ausfindig machen.

Dabei müssen sich größere Tankstellen innerhalb von fünf Minuten elektronisch bei der Erfassungsstelle melden, wenn sie ihre Preise für Super E5, Super E10 und Diesel ändern, um so die aktuellen Preise in Echtzeit an Autofahrer über Internet-Portale, Handy-Apps oder Auto-Navis verbreiten zu können.

Auf diese Weise erhofft sich die Bundesregierung mehr Transparenz und durch die schärfere Preiskontrolle auch geringe Schwankungen beim Spritpreis an den rund 15.000 Tankstellen in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sommer, App, Benzinpreis, Bundeskabinett
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 11:03 Uhr von NeueKraft
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut.
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:57 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
welchen Aufwand beim melden??? geht doch Vollautomatisch^^ drehen die am Preis wird vollautomatisch das übermittelt ;)

wird quasi nur die übermittlung angezapft... nicht nur an die Zapfsäule sonder halt an den Server der die Daten an die Apps weitergibt...

also quasi nur mehr verbreitet ;)

Wird zwar wohl nix billiger aber man kann wenigstens gleich sehen wer billiger ist ;) oder nicht... wenn der eine 2 cent doch billiger ist und man da vielleicht sogar vorbei kommt kann man halt da tanken als ca 1km weiter wo man auch vorbei kommen würde ;) gerade wo die 20 mal die Preise hoch und runter drehen...
Kommentar ansehen
24.02.2013 12:10 Uhr von wrazer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@tweety
Ist kein zusätzlicher Aufwand, die Daten werden eh permanent an die Zentrale und wieder an die Tankstellen gesendet. Gerade dadurch wird ja so oft und schnell auf Preisänderungen reagiert. Aber ändern wird sich wirklich nichts, da zumindest 2 von diesen "großen" schon seit einem Jahr eine App anbieten. Bequemer ist jetzt nur dass man die Preise aller in einer App zusammen findet.

Das wiederrum bietet allerdings den Unternehmen den Vorteil jetzt noch schneller und einfacher über Preisänderungen informiert zu werden und so auch schneler reagieren zu können. Also eine Win-Win Situation für Kunden und Unternehmen???? Ich würd mal lieber abwarten ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2013 17:30 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vereinfacht die Fahndung, wenn ich tanken muss!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?