24.02.13 09:19 Uhr
 4.342
 

Apple versucht schnell unfaire Satzungsänderung einzuführen und scheitert

Apple hat 137 Milliarden US-Dollar Gewinn als Rücklage. Doch Apple will davon nichts an die Aktionäre auszahlen. Apple-Großaktionär David Einhorn hat deswegen die Einführung von Vorzugsaktien vorgeschlagen, die jährlich mit einer Dividende von vier Prozent ausgestattet werden (ShortNews berichtete).

Doch Apple wollte Einhorn zuvorkommen und nach seinem Vorschlag schnell die Satzung des Unternehmens ändern, in der die Ausgabe von Vorzugsaktien erschwert wird.

Doch ein New Yorker Richter machte Apple jetzt einen Strich durch die Rechnung. So kurzfristig und offensichtlich sei eine Satzungsänderung nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Aktionär, schnell, Satzung
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2013 09:55 Uhr von Midas_W.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ähm, jo... Die letzte Auszahlung fand im November statt; knappe 2,5 Milliarden US-Dollar, 2012 waren es insgesamt 45 Milliarden Dollar.

[ nachträglich editiert von Midas_W. ]
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:19 Uhr von Delios
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne mich zwar mit den amerikanischen Gesetzen für Aktiengesellschaften nicht aus. Aber entscheiden die denn nicht Jahr für Jahr was mit den Gewinnen passiert? Warum wird da jetzt auf einmal so ein Theater um die Rücklagen gemacht? Gierhälse?
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:33 Uhr von Brain.exe
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Doch, Doch, Doch.

3 Sätze die mit "Doch" anfangen ist echt scheisse zu Lesen. Hat das ein 12 Jähriger geschrieben?
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:45 Uhr von LaoWei
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:01 Uhr von Charyptoroth
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In der Tat liest sich diese News - wie alle anderen auch von diesem "Autor" - wie aus Kinderhand.
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:52 Uhr von bowiewowie
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser kack-Verein soll schnellstmöglich untergehen!
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:56 Uhr von mudface
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Crushial ...

Das in der Quelle von 137 Milliarden Dollar Reserven und nicht von Gewinn die Rede ist, hast du schon gemerkt, oder??
Kommentar ansehen
24.02.2013 13:56 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, Crushial will auch was davon haben. Rücklagen sind gut, warum soll es als Dividende ausgezahlt werden, das Geld ist dann weg und kann nicht für neue Produkte genutzt werden. Warum sollen alle Gewinne an die Aktionäre verballert werden??? Innovationen kosten Geld, und das muss erstmal verdient werden.
Kommentar ansehen
25.02.2013 11:57 Uhr von Bloedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seid mal nicht unangmessen unfair. Nur weil er kleine Fehler gemacht hat und der Satzbeginn nicht optimal ist, müßt ihr euch nicht wie die Arschlöcher aufführen.

Immerhin hat er diesmal ein anderes vom üblichen Quark abweichendes Thema aufgegriffen, was ich positiv werten möchte.
Kommentar ansehen
25.02.2013 22:37 Uhr von Frekos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Innovationen?

Welche Innovationen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?