23.02.13 20:50 Uhr
 601
 

De Maizière besuchte Truppe in der Türkei und kritisierte Soldaten

Nahe der syrischen Grenze sind circa 300 Bundeswehrsoldaten im Rahmen der NATO im Einsatz, welche von der Türkei angefordert worden sind.

In einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" kritisierte der Verteidigungsminister Thomas de Maizière die Soldaten und findet, dass Klagen über die Leistungsanerkennung unbegründet sind.

"Hört einfach auf, dauernd nach Anerkennung zu gieren." Die Kritik führte zu Unverständnis beim Vorsitzenden des Bundeswehrverbandes Ulrich Kirsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maaaa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Einsatz, Truppe, Thomas de Maizière
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 20:50 Uhr von Maaaa
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Verteidigungsminister Thomas de Maziere sollte als oberster Chef seine Männer unterstützen, wenn er es richtig findet unsere Soldaten überall einzusetzen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 22:05 Uhr von Pixwiz
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
... Anerkennung dafür, dass sie auf Befehl von oben für jeden Scheiss die Rübe hinhalten dürfen ...
Und nichtmal der eigene Dienstherr unterstützt sie.
Was ein Armutszeugnis...

"Wir verteidigen Deutschland am Hindukusch" usw. ....
Für sowas wollen die Soldaten wenigstens Anerkennung.
Nicht dafür, dass sie eventuell andere Menschen töten müssen oder selber getötet werden.
Den wenn´s in den Krisengebieten knallt, gibt´s halt mal keinen "God-Mode"...

Boah...
Kommentar ansehen
23.02.2013 22:25 Uhr von Atze2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Hört einfach auf, dauernd nach Anerkennung zu gieren."

schickt unsere Jungs einfach mal mit guter Ausrüstung in Krisen-Regionen..... dann hören die auch auf zu jammern.
Kommentar ansehen
23.02.2013 23:49 Uhr von Katzee
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Soldaten riskieren ihre Gesundheit und ihr Leben, weil sich wertlose Poltiker wie De Maziere international in die Brust werfen wollen. De Maziere riskiert gar nichts - nur eine "dicke Lippe". Ein wenig Anerkennung haben die Soldaten wirklich verdient und wenn De Maziere das nicht versteht, sollte er nicht Verteidigungsminister sein.
Kommentar ansehen
24.02.2013 00:03 Uhr von Maaaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat nur wegen "Vitamin B" das Ministerium bekommen.
Ich wünschte wir wären nicht in der NATO und alle Jungs u. Mädchen könnten nach Hause kommen.
Kommentar ansehen
24.02.2013 00:30 Uhr von thor76
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die Jungs und Mädels risikieren ihre Leben und ihre Gesundheit, mit teilweiser minderwertiger Ausrüstung oder welche die nicht für den Auslandseinsatz tauglich ist. Und diese bekommen nicht mal von ihrem obersten Dienstherrn diese Anerkennungwelche Ihnen zusteht, sondern werden noch gemaßregelt. Das ist eine Frechheit. Mit solchen Äußerungen eines Verteidigungsministers kann es für Ihn nur ein Befehl geben: "Abgetreten Hr. Minister!"
Wenn die Bundeswehr in der Champions League mitspielen muss, sollten sie auch dafür aus gerüstet werden und nicht nur für die Regionalliga.
Kommentar ansehen
24.02.2013 00:59 Uhr von Pils28
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Die riskieren ihr Leben für einen relativ guten Sold, ideale Sozialleistungen und fast schon unvershcämt frühe und hohe Rente. Glaube nicht, dass es einen Soldaten gibt, der sein Leben im nahen Osten oder Afrika riskiert, weil er Deutschland von Berbern bedroht sieht.
Kommentar ansehen
24.02.2013 01:47 Uhr von ElChefo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der gute Mann sollte nach Hause, zu seinem Vater fahren und sich dort die verdiente Ohrfeige einholen.

Er sollte als Verteidigungsminister zu seinen Männern stehen und ihnen nicht in dieser tollen Gesellschaft medienwirksam den Dolch in die Rücken drücken.
Kommentar ansehen
26.02.2013 09:59 Uhr von malehrlich2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas scheinheiliges hab ich noch nie gesehen.Nett in die Kamera und in die Gesichter "seiner" Soldaten grinsen und hinterrücks tritt er sie schamlos in den Arsch....Und soetwas nennt sich Verteidigungsminister.Alle Soldaten hätten ihm den Rücken zudrehen sollen....ich sag nur pfui Teufel !!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?