23.02.13 18:16 Uhr
 18.756
 

Dieser Mann macht es vor: Ein Luxusleben mit nur 40 Euro im Monat

Philipp Hauschild aus Hamburg lebt von lediglich 40 Euro im Monat - und das noch außerordentlich gut. Denn es fehlt ihm an nichts: Egal ob teure Bio-Lebensmittel, Reisen oder auch eine Rolex - all diese Sachen sind vorhanden.

Vieles davon hat er nach eigenen Angaben direkt aus dem Müll geholt. Als Beweis wirft er verschiedene Markenklamotten auf sein Bett. Die hat er angeblich alle aus Abfallcontainern von Unternehmen gefischt.

Neulich habe er sogar eine Spiegelreflexkamera im Müll gefunden. Auch habe er von einem Juwelier schon einmal eine Rolex bekommen. Der hatte diese angeblich nur aussortiert, weil der Verschluss nicht in Ordnung war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Euro, Leben, Monat, Luxus
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 18:59 Uhr von bowiewowie
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
bullshit, kein juwelier sortier ne 10000 euro rolex aus nur weil der verschluss kaputt ist. dieser dödel will sich nur wichtig machen, frisst wahrscheinlich nur Dreck dieser Mülltonnenjunge!
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:00 Uhr von fuxxa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja klar. War bestimmt so ne hochwertige Rolex von ioffer.com
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:11 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und ? Soll das jetzt das erstrebenswerte Leben sein oder was soll der Artikel ? Wenn die Unternehmen das Containern weiter einschränken, ist für ihn auch Essig.
Kommentar ansehen
23.02.2013 19:17 Uhr von Maaaa
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Es grüsst:
Der Lügenbaron aus Hamburg!

[ nachträglich editiert von Maaaa ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 20:05 Uhr von xenonatal
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint auch keine Miete zahlen zu müssen oder ist die in den 40 Euro schon dabei ?
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:03 Uhr von Hallominator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da fällt mir ne ältere Geschichte ein... Sowas hat schonmal einer versucht, und der is dann wegen Diebstahl verklagt worden.
Denn auch wenn er Sachen ausm Müll fischt... Es ist trotzdem Diebstahl, denn der Inhalt von Mülltonnen gehört immer noch den Leuten bzw. Unternehmen.

Und im Prinzip sagt der Typ doch: Arbeiten braucht man nicht, ich krieg alles geschenkt bzw. zusammengestohlen.

Super Konzept, aber das jeder so erfolgreich machen WÜRDE, dann ratet mal, was in der Wirtschaft bald los wäre... Da könnte man die Börsen auch gleich sprengen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:18 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schon lange sammeln Realmärkte ihre, nicht mehr verkäuflichen Lebensmittel und geben sie weiter an die Tafeln. Find ich klasse. In meinen Augen würde Philipp Hauschild, ohne seine Gönner, es nicht schaffen mit 40 Euro im Monat zu überleben. Er zahlt keine Miete, ich lese ständig " Internet ", kostet auch Geld usw. Ohne hilfe anderer hätte er noch ganz andere kosten und da würde er, meiner Meinung nach, nicht einen Meter weit kommen.
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:23 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und den Strom und Wasser findet der auch im Müll???

so ein Schwachsinns Sprücheklopfer
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:52 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und nu? Sollen wir alle so leben? Wird wohl nicht funktionieren.

Zumal von der Geschichte offensichtlich nur die Hälfte stimmt, wenn überhaupt.
Kommentar ansehen
23.02.2013 23:59 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Spätestens beim Mitfahren per Anhalter oder gar beim Annehmen (Erbetteln?) kostenloser Übernachtungsmöglichkeiten liegt durchaus der Gedanke an Schmarotzertum nahe.
Kommentar ansehen
24.02.2013 00:40 Uhr von svizzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man noch bei mama wohnt geht das. so bald der 24 ist, ist er nicht mehr bei seinen eltern krankenversichert und das allein wird dann wesentlich mehr als 40€ kosten.
Kommentar ansehen
24.02.2013 02:14 Uhr von tehace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
" Er will einer Gemeinschaft beitreten, die im Krankheitsfall die Kosten für eine Arztbehandlung übernimmt. Jeder Teilnehmer zahlt so viel ein, wie er kann."

aha ...
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:28 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir vorstellen, dass er die Rolex noch aus der Zeit hat, als er noch als Kaufmännischer Leiter gearbeitet hat. Da soll er ja laut dem welt.de-Bericht angeblich 4350 Euro netto verdient haben.
Kommentar ansehen
24.02.2013 10:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer zahlt seine Krankenkasse?
Sofern er nicht auf Hartz4 gemeldet ist gibt es den ermässigten Satz um 230.- Euro pro Monat. Den Satz zahlt er auch ohne Einkünfte. Nach dem gesetz muss er krankenversichert sein.
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:37 Uhr von perMagna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dat ist doch nur wieder sone fingierte Story, weil wir gerade aufm anti-wegwerf Trip sind. Ich mein, das is ja wirklich ein bisschen kulturlos, wenn man sich ansieht, wieviel wir sinnlos in die Tonne schmeißen. Aber kann man das Thema nicht mal vernünftig angehen? Muss man da immer sone emotionale Empörungskampagne draus machen?
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:43 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ xenonatal: Auch die Wohnung hat er wohl gefunden ;-)


Zur News an sich: Diebstahl bleibt juristisch gesehen Diebstahl. Wenn der junge Bursche zudem noch zwei gesunde Hände und Füße hat und all seine Sinne beisammen hat, kann er auch arbeiten gehen und muss nicht im Müll wühlen. Klar muss gutes Essen nicht weggeworfen werden, es sollte lieber echten Bedürftigen zukommen.
Kommentar ansehen
24.02.2013 12:57 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
" Damals arbeitete er als Kaufmännischer Leiter bei einem Hamburger Finanzdienstleister. Nettogehalt: 4350 Euro."
Warum bekommt ein Frischling, der nur Industriekaufmann ist, ganze 4350€ NETTO!?
Vor allem ist der noch so bescheuert und schmeißt das hin!
Das kann und will ich nicht verstehen, der hat doch mehr verdient als viele Ingenieure.
Der hätte ein Leben in echtem Luxus haben können, statt Müll zu klauen.
Kommentar ansehen
24.02.2013 13:34 Uhr von EUDurchblicker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur Propaganda!
Da kann man dann bei der nächsten Diskussion über Hartz4 drauf hinweisen: Schaut, die bekommen doch deutlich zu viel, es geht billiger.
Mensch, versteht es doch endlich: Unsere Medien sind ALLE zensiert und bringen nur das was den Politikern passt. Das da manchemal etwas kritisches eingestreut wird ist nur dazu da die Täuschung aufrecht zu halten.
Kommentar ansehen
24.02.2013 18:39 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird hier womöglich ein neuer "Arno Dübel" herangezüchtet, so nach dem Motto: Man kommt mit 40 Euronen im Monat aus, streicht doch für diverse Bevölkerungsgruppen gleich mal ein paar "Zuzahlungen".
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:00 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Gefunden", alles klar...
Kommentar ansehen
24.02.2013 19:41 Uhr von gmix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer etwas wegwirft, gibt das Eigentum daran auf. Der Müll wird "herrenlos". Ist sogar für einen PISA-Schüler begreifbar, dass man etwas nicht mehr haben will, wenn man es wegwirft. Und damit gehört es nicht automatisch irgend jemandem.

Ein Juwelier wirft eine Rolex weg? Wahrscheinich wirft ein Autohändler auch einen Neuwagen weg, weil der Schlüssel hakelt. *muuuuaaa*
Kommentar ansehen
25.02.2013 00:25 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mülltonnenjunge? Sprücheklopfer? ey echt heftig wie ihr hier leute beschimpft in aller öffentlichkeit, es ist vollkommen egal ob ihr die News, gut, blöd, unglaubwürdig etc. findet aber ich denke beschimpft werden muss hier keiner, echt traurig wie weit es mit unserer Gesellschaft gekommen ist. Es gibt weder einen respektvollen umgang noch einen guten Ton in den meisten Kommentaren hier egal zu welcher News. Schade wenn man sieht wie das gute benehmen und sonst alles vor die hunde geht.
Kommentar ansehen
25.02.2013 01:56 Uhr von Slyzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Auch der Müll gehört noch jemanden."

ja per Gesetz, in Wirklichkeit ist das aber Schwachsinn^^

man wirft etwas weg, wenn man es nicht mehr haben will, sprich: Wenn man keinen Wunsch mehr an seinem Besitz hat.
Kommentar ansehen
25.02.2013 09:15 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Slyzer
Das Gesetz interessiert sich nicht dafür,ob etwas total wirklichkeitsfremd ist. Rein rechtlich geht der Besitz des Mülls vom Verursacher auf das Entsorgungsunternehmen über.

@Silvi86
Firmen,die derartig hochwertige Produkte herstellen wie es die Rolex-Uhren sind, nehmen üblicherweise defekte Produkte zurück und reparieren sie auf eigene Kosten. Denn das kommt die Firmen wesentlich billiger als ein angekratztes Image wegen defekten Produkten.
Kommentar ansehen
25.02.2013 13:38 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich verstehe scheinbar etwas anderes unter Luxus...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?