23.02.13 18:10 Uhr
 114
 

Tarifverhandlungen: Angeblich herrscht Einigung bei RWE

Die Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften Verdi und IG BCE sind laut Insidern erfolgreich zu Ende gegangen.

Der Energiekonzern will zwei Jahre auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten und möchte eine Erhöhung der Löhne und Gehälter von 2,3 bis 2,5 Prozent durchführen.

Verdi und IG BCE wollten sechs Prozent mehr Lohn. RWE hat 30.000 Beschäftigten in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Einigung, RWE, Verdi, Lohnerhöhung, IG BCE
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?