23.02.13 18:10 Uhr
 112
 

Tarifverhandlungen: Angeblich herrscht Einigung bei RWE

Die Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften Verdi und IG BCE sind laut Insidern erfolgreich zu Ende gegangen.

Der Energiekonzern will zwei Jahre auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten und möchte eine Erhöhung der Löhne und Gehälter von 2,3 bis 2,5 Prozent durchführen.

Verdi und IG BCE wollten sechs Prozent mehr Lohn. RWE hat 30.000 Beschäftigten in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Einigung, RWE, Verdi, Lohnerhöhung, IG BCE
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren