23.02.13 17:33 Uhr
 708
 

Viele Warnwesten fallen beim Produkttest durch

Die Zeitschrift "AUTO BILD" hat zusammen mit dem Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in St. Augustin (Nordrhein-Westfalen) Warnwesten getestet.

Insgesamt wurden 13 Warnwesten geprüft, davon zehn für Erwachsene und drei für Kinder. Vier Westen entsprachen nicht der deutschen Norm und wurden mit "mangelhaft" bewertet. Hier wurden die Reflexstreifen bemängelt, weil sie nicht genug Licht zurückstrahlten.

Zwei weitere Warnwesten bekamen ein "ausreichend", auch hier gab es Probleme mit der Reflexion. Zu empfehlen sind die Westen von Bauhaus ("sehr gut") und die Westen von ADAC, Obi, Shell und die Westen aus dem Leina-Verbandkasten ("gut"). Die Kinderwesten vom ADAC und von Max Bahr sind ebenfalls in Ordnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, AUTO BILD, Warnwesten, Reflexstreifen
Quelle: www.communicationconsultants.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2013 11:00 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister L
Gebe dir nur teilweise recht.
Ein Rollerfahrer oder ein Radfahrer IST eine Gefahrenstelle.
Mir sind schon einige Radfahrer begegnet - dunkel gekleidet - ohne Licht - und dann vielleicht auch noch im Nieselregen.
Die sieht man erst im allerletzten Moment.
Da ist mir die Lösung mit den Sicherheitswesten schon wesentlich lieber.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?