23.02.13 14:05 Uhr
 10.876
 

Wenn man Lichtblitze und Löcher sieht: Sofort den Augenarzt aufsuchen

Viele glauben, dass eine Netzhautablösung ungefährlich ist, da sie im Regelfall nicht schmerzhaft ist. Doch dabei täuscht man sich gewaltig.

"Typische Erstsymptome für eine Netzhautablösung sind Lichtblitze und bewegliche schwarze Flecken", sagt Prof. Frank Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik Bonn. Je länger man wartet, desto schlimmer wird es.

Demnach wird die Sicht immer schwärzer und schwärzer. Wenn man nichts dagegen tut, läuft man Gefahr, komplett auf dem betroffenen Auge zu erblinden. Daher sollte man frühestmöglich einen Augenarzt aufsuchen, der die abgelöste Netzhaut oftmals wieder gut anlagern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Netzhaut, Augenarzt, Sehstörung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Toasts können töten und sind nicht Gesund
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2013 14:55 Uhr von SergejFaehrlich
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mit Mouches volantes verwechseln ;)
Kommentar ansehen
23.02.2013 15:20 Uhr von architeutes
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Gilt nicht beim Gang aufs Klo.
Kommentar ansehen
23.02.2013 16:16 Uhr von d-fiant
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollten "viele" glauben dass eine Netzhautablösung ungefährlich ist???? Ich finde diese Diagnose klingt schon ungut und ich denke keiner hält so etwas für ungefährlich.

Was der Autor hier falsch verstanden hat ist dass die SYMPTOME manchmal nicht ernst genommen werden und dass man erst einmal keine ernste Erkrankung dahinter vermutet. So steht es auf jeden Fall in der Quelle.
Kommentar ansehen
23.02.2013 18:22 Uhr von Ranzi
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, als ein kürzlich davon Betroffener, kann ich da wahrscheinlich besser mitreden, als ein Nichtbetroffener. Meine OP ist gerade mal 6 Wochen her.

Ich berichtige mal den Autor: Es fängt damit, dass man kleine Stecknadelkopf große runde hin und her wandernde schwarze Flecken sieht. Dann irgendwann sieht man plötzlich einen flüssigen immer langsam größer werdenden Schwamm im Sichtfeld. Die Blitze sieht man nur im dunkeln, da sie durch das Tageslicht kaum zu sehen sind. Spätestens jetzt sollte man sofort handeln und zum Augenarzt gehen. Denn es ist jetzt eindeutig, dass es sich um eine Netzhautablösung handelt.

Nur ist auch zu erwähnen, dass dies in der Regel nur Leute erleiden, die Kurzsichtig sind. Dadurch wächst das Auge zu groß nach hinten. Aus diesem Grund sind diese Leute anfällig für Netzhautablösung.

Die OP dauert in der Regel eine Std. Das Auge wird mit Gas gefüllt, sodass sich die Netzhaut wieder anlegen kann. Tut sie das nicht, muss durch eine weitere OP das Auge mit Öl gefüllt werden, das jedoch nach 3 Monaten wieder entfernt werden muss, wobei das Gas nach 3 Wochen von selbst entweicht.

Allerdings kann es durchaus auch zu einem längeren Heilungsprozess kommen. Bei mir sind es bereits 6 Woche her und ich kann noch immer nicht klar und deutlich wieder sehen. Zum anderen ist es durchaus auch möglich, dass eine Nach-OP stattfinden kann, weil sich durch das wieder anlasern Naben bilden.

Fazit jedoch ist, dass damit nicht Spaßen sollte, denn bei völliger Ablösung ist eine OP nicht mehr möglich und man erblindet!

[ nachträglich editiert von Ranzi ]
Kommentar ansehen
23.02.2013 21:03 Uhr von Read3R
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam..

Ich könnte stark meinen das ich ähnliche Symptome habe, allerdings diese durch Kreislauf probleme ausgelöst werden.
Dabei betone ich die Lichtblitze, und die beweglichen Flecke sind oft auch blau.
Kommentar ansehen
23.02.2013 23:57 Uhr von majorpain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Denke werde mal einen Termin machen. Habe seit längerer Zeit so komische Flecken wenn ich einen Hellen gleichmäßigen Hintergrund habe.
Kommentar ansehen
24.02.2013 01:40 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wenn man lichtblitze im auge sieht, kann es auch sein, dass man gerade einer bedenklichen menge an radioaktiver strahlung ausgesetzt ist ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2013 11:15 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich war auch beim artzt zewecks routineuntersuchung. er meinte die schwarzen punkte sind normale schwebeteilchen im inneren des gelee´s des auge - also nicht unbedingt sofort ein notfall.